Denn Tiere sind keine Maschinen

Blutuntersuchung bei allen Rindern

von Kuhaltersheim, am 16.04.2011.

Die jährlich, für uns bedeutungslos, aber gesetzlich vorgeschriebene Blutuntersuchung aller 33 Rinder wurde durchgeführt. Info

Alle Rinder müssen hierfür in den Klauenstand getrieben, fixiert werden, um dann venöses Blut zu entnehmen.

Für die Tiere ein enormer Stress. Kuh Christine ist dabei kollabiert, und kam nicht mehr von allein auf die Beine. Wir mussten sie mit Hilfe von 6 Menschen ( Dank an alle Helfer ) drehen, und per Bauchgurt und Seilen auf die Beine stellen. Es wird Tage dauern, bis alle Rinder wieder freiwillig den Stall betreten.

Unser Tierarzt Dr. Urbich bei der Blutentnahme

Unser Tierarzt Dr. Urbich bei der Blutentnahme

Stichwörter:
Kategorie: Allgemein,Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

3 Antworten zu “Blutuntersuchung bei allen Rindern”

  1. Barbara Kroll sagt:

    was für ein sinnloser Stress, aber an diesen Vorschriften sieht man wieder einmal, dass über „Nutztiere“ und deren Gefühle einfach nicht nachgedacht wird und dass niemand Interesse daran hat, solche Regeln zu überprüfen.

  2. Carin Folkerts sagt:

    Gute Besserung für alle! Erholt Euch gut von den Übergriffen aus Behördistan!

  3. Diana sagt:

    Die arme Christine schon wieder. Sie hat aber auch immer ein Pech! Wir wünschen allen gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.