Aktuelles von Hof Butenland
 

Die drei VerkuHschelten

manuela, karin und pino-bär

„Gerade das ist es ja, das Leben, wenn es schön und glücklich ist ein Spiel! Natürlich kann man auch alles mögliche andere aus ihm machen, eine Pflicht oder einen Krieg oder ein Gefängnis, aber es wird dadurch nicht hübscher.“

Hermann Hesse, „Die Morgenlandfahrt“

Foto: Kuhdame Manuela mit Pino–Bär und Kuhlfotomacherin Karin

Manuela kam am 29.3.2011 zu uns. Zuvor befand sie sich vier Jahre lang als Versuchskuh in einem Labor. Aus dem geöffneten Bauchraum wurde per Hand täglich Panseninhalt entnommen, um die Wirkung von leistungssteigerndem Futtermittel zu testen. Die erste operative Schließung des Bauchraumes gelang nicht, es traten weiterhin Pansensaft und Gase aus, die einen ständigen Juckreiz verursachten und die Gefahr von Entzündungen bargen. Die zweite OP im Sommer 2012 glückte und Manuela kann nun ihre Freiheit ohne diese Belastung genießen.

Pinocervo ist ein zwölfjähirger Herdenschutzhund und lebte seit dem Welpenalter im Tierheim auf Sardinien, bis wir auf ihn aufmerksam wurden. Nachdem wir Pino-Eisbärhund Ende Mai 2014 vom Flughafen in Düsseldorf abgeholt hatten und mit ihm nach Hause gefahren sind, hat er schon die ersten Ausflüge gemacht, sich wohlwollend frisieren lassen, findet ein Haus von innen schon sehr seltsam und ist mit allen Tieren hier sehr gut verträglich. Wir freuen uns riesig über unseren Familienzuwachs und die Butenland-Herde hat in ihm einen wunderbar flauschigen Freund und Beschützer erhalten. Pino ist einfach ein wahrer Traumhund.

Wer Manuela oder Pino mit einer Patenschaft unterstützen möchte, kann dies einfach und bequem über das Patenschaftsformular erledigen.

 

Wie Schweine und Enten leben wollen und sollen:

rosa-mariechen badet

"Leben wir nicht in einem freien Land? Darf man nicht (baden) gehen, wie man möchte?" 

Pippi in Pippi Langstrumpf

Foto: Rosa-Mariechen mit der Ente, die drin blieb

Rosa-Mariechens Geschichte: Da eine Zusammenführung mit den anderen schweinischen Bewohnerinnen und Bewohnern erfolglos war (Erna und Else sind schon zu lange aufeinander und miteinander eingespielt; Lui besteht auf seiner exquisiten Prinzenrolle und Rudi, nun ja, der dicke Eigenbrötler will eben lieber für sich sein und nicht den Babysitter für ein pubertierendes und viel zu quirliges Schweinemädchen spielen), hat Rosa-Mariechen beschlossen, wenn sie schon nicht mit uns im Haus wohnen darf, sich den Kühen und Ochsen anzuschließen. Dina hat ihr schon das Wiederkäuen beigebracht und wir erwarten täglich, dass der Lehrgang "Muhen für Anfänger", den Kuhdame Pietje zweisprachig auf deutsch und holländisch mit schweinefreundlichen Untertiteln anbietet, der kleinen Schweinedame das erste Muh entlocken wird.

Die Geschichte unserer Enten: Weihnachten ist für viele Menschen das Fest der Liebe. Für sehr viele Tiere ist es ihr Ende. Die neun Enten, die letzten Dezember zu uns kamen, haben das Fest lebend überstanden, denn ein Weihnachtsengel hat sie rechtzeitig nach Hof Butenland gebracht. Hier können sie nun nach Lust und Laune all das tun, was Enten gerne tun und was ihnen in der Massentierhaltung verwehrt wird: Baden, im Entenmarsch durchs Gras pflügen, hier und da einen schmackhaften Grashalm abpflücken, sich die Sonne aufs Gefieder scheinen lassen, vor allem aber setzen sie sich gern zu einem gemütlichen Klönschnack zusammen und bequaken die Geschehnisse des Tages und echauffieren sich zwischendurch über die großen buntgefleckten Vierbeiner, die die Gänseblümchen plattmachen. Wie für die meisten nicht sehr hochgewachsenen Butenländer gilt auch für die schneeweißen Schwimmweltmeister: Je kleiner, desto frecher!

 

 

Termine

infostand

Hof Butenland ist hier jeweils mit einem Infostand dabei:

9.8., Dortmund, 11 bis 19 Uhr: Vegan Steet Day (Friedensplatz)
Der Vegan Street Day in Dortmund ist eins der größten veganen Straßenfeste in Deutschland. Auch 2014 werden wieder eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensstände sowie themenbezogenen Vorträge und tolle Live-Musik angeboten.

22.8., Essen, Eröffnung Veganz Essen (Friedrich-Ebert-Straße 55)
Auch in Essen ist es bald soweit: Eine weitere Veganz-Filiale öffnet ihre Pforten und Hof Butenland ist mit einem Infostand am Start.

24.8., Bremen, 1. Veganes Bremer Sommerfest (Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51)
Man darf sich freuen auf: leckere vegane Speisen und Getränke, eine Tombola, Kinderaktionen, eine Kochshow mit Jérôme Eckmeier u.v.m. Mit dabei sind außerdem Green Bites, Jumana Mattukat, Nordwind Tofu, Vegan Charity Sale Bremen, Veganz und viele andere.

6. + 7.9., Hamburg, jeweils 14 bis 18 Uhr: Sommerfest des Franziskus-Tierheims Hamburg (Lokstedter Grenzstraße 7)
Das Franziskus-Tierheim feiert sein 40-jähriges Bestehen und lädt ein zum Sommerfest mit Hundeschule, Clown, Tombola und Gastronomie (überwiegend veganes Angebot). Ein Spiel- und Aufklärungsbereich speziell für Kinder soll die kleinen interessierten Tierfreunde mit Wild- und Haustieren bekannt machen.

1.11. Lüneburg: Veranstaltung in der VHS anlässlich des Weltvegantags
Programm und weitere Infos folgen