Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier:

von Admin, am 31.10.2014.

Stichwörter: , , , ,
Kategorie: Tier-Videos

15 Antworten zu “Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier:”

  1. Avatar Annette sagt:

    Wie süß, ich freue mich so! Wunderschön anzusehen! Und ganz nebenbei hat Jan „gesunde Bewegung an der frischen Luft“!! :-))
    Ganz klasse! Alles, alles Gute für euren kleinen Neuankömmling! Und natürlich für euch alle!
    Freue mich schon auf die nächsten Videos von Klein-Emma und bis dahin schaue ich mir jetzt erst noch einmal das obige an!

  2. Avatar susanne68 sagt:

    Oh wie schön! Man hat ja schon gesehen, dass Emma noch ein Kind ist. Hoffentlich ist all das, was ihr passiert ist, bald nur noch wie ein böser Traum für sie, wenn sie sich an die Freiheit gewöhnet hat. Ich wünsche ihr dafür alles Liebe!

  3. Avatar Monika Goldbach sagt:

    Willkommen, Du hübsches Mädchen. Ich wünsche Dir viele schöne Jahre in Deinem neuen Zuhause.

  4. Avatar susanne68 sagt:

    Ich finde diesen Spruch sehr, sehr schön. Aber ich denke schon, dass jedes gerettete Tier die Welt ändert. Auch für all die, die Euch folgen, die sich auf Emma gefreut haben, sich dieses Video immer wieder ansehen und für die dieser Freitag ein ganz besonderer ist. Danke:)

  5. Avatar elke sagt:

    Mir kommen die Tränen……vor lauter Freude…..

  6. Avatar naficeh sagt:

    und mir platzt das herz vor freude. ich könnte heute die welt umarmen…

  7. Avatar Doris sagt:

    Wessen Seele kann da unberührt bleiben?

    So munter und mit kindlichen Charme, wird Emma bestimmt bald von allen kuhlen Tanten und großen kuhlen Brüdern adoptiert.

    Weiß man was über ihre Mutter?

  8. Avatar elke sagt:

    Man beachte ab 1:45 was sie für freudige Hopser macht ;-))) Ja, Doris: Wenn da einem nicht das Herz aufgeht……

  9. Avatar Luna sagt:

    Ist das schön anzusehen.Klein Emma stellt sich den anderen vor :).Sie scheint ihre neue Freiheit schon jetzt sehr zu geniessen.Nun hat sie eine grosse liebevolle Familie.Ich freue mich einfach nur.

  10. Avatar Maike sagt:

    Mein Herz geht auf! Wie schöööön!! Wieder ein gerettetes Leben!

  11. Liebe Doris,

    ich denke nicht. Rinder als Versuchstiere werden i.d.R. von gewöhnlichen Bauern (auch von Bio-Bauern…) abgekauft und dann zu den diversen Versuchen ge- und verbraucht…

  12. Avatar Doris sagt:

    Ja liebe Mira. Ich könnte mir auch vorstellen, dass bevorzugt Bio-Kuh-Kinder gekauft werden.
    Die sind vielleicht gesünder bzw. robuster?
    Andererseits: Wenn „Versuche“ vorgenommen werden, die Rinder aus der „Massentierhaltung“ betreffen, brauch man ja ein „Massentier-Kind“. Die sind dann auch billiger? Aber das ist rein spekulativ.

    Das ganze System ist pervers.

  13. Bevorzugt nicht unbedingt, es kommt eben darauf an, was und zu welchem Zweck getestet werden soll. In der Regel dürfte es sich um Holstein Friesian Rinder handeln, da diese die am weitesten verbreitete Rasse weltweit sind.

  14. Avatar Birgit Kirstein sagt:

    Ich freue mich so sehr für die kleine Emma, endlich kann sie ihr Leben in Freiheit genießen und fühlen, dass es auch liebe Menschen gibt.
    Ich habe mir die Videos schon mehrmals angesehen und muss jedes mal vor Rührung weinen.
    Wie unbeschwert klein Emma mit wedelndem Schwanz über die Wiese springt und ihre neue Familie begrüßt ist einfach nur wunderbar.
    Schön, dass es Hof Butenland gibt…. :-):-):-)

  15. Avatar wolfgang sagt:

    Ja die kleine Emma ist ausgesprochen freudig und freundlich, sie freut sich richtig, ja ganz wunderbar ist das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.