Denn Tiere sind keine Maschinen
suche - search.php

Sonntags mit Lisbeth

von Admin | 18. November 2018 | 2 Kommentare

Heute haben wir mal wieder ein Kuschel-Video mit Lisbeth für euch vorbereitet. Das sind immer echte Highlights, weil diese Kuhdame ein Naturtalent ist, wenn es darum geht, besonders bezaubernde Posen einzunehmen. Also lasst euch von diesem Schwergewicht in Sachen Zuckerschock entführen. Doch Vorsicht: Das Lächeln in euren Gesichtern ist danach sehr wahrscheinlich über Stunden nur noch chirurgisch wieder zu entfernen, nicht dass da Beschwerden kommen.


Neues aus Annas Haarsalon

von Admin | 18. November 2018 | 2 Kommentare

Um noch kundenorientierter zu arbeiten, bietet Anna in ihrem KUHlen Haarstudio jetzt auch gemeinsame Fotos nach dem Frisieren an. Das hat Indira natürlich sofort bei ihrem heutigen Termin wahrgenommen. Und seht nur, wie sehr sie sich über die schicke Trendfrisur freut, die die Meisterin gerade fabriziert hat. Jetzt kann der Sonntag kommen.
 
Tja, „Waschen, schneiden, fönen“ war eben gestern, die wirklich angesagten Salons schwören längst auf „Sabbern, lecken, rülpsen“ und können sich vor zufriedener Kundschaft kaum retten. Das gilt natürlich gerade auch für Anna, die Pionierin auf dem Gebiet, die diesen Hype in Eigenregie erdacht und losgetreten hat. Verlangt bei eurem nächsten Friseurbesuch ruhig direkt diese Behandlung und beruft euch auf unsere COWffeurin. Nur Minuten später werdet ihr dann auch wie geleckt aussehen, versprochen.

Esst mehr Antioxidantien!

von Admin | 17. November 2018 | 5 Kommentare

Wie sich das für eine Diva gehört, macht natürlich auch Rosa Mariechen gerne Werbung für verschiedene Sponsoren. Der Unterschied zu ihren Hollywood-Plagiaten ist allerdings, dass sie kein Geld dafür nimmt. Über dieses suboptimale Prinzip müssen wir sie wohl demnächst mal aufklären.

Heute hat sie aber nochmal kostenlos eine Hymne an den Granatapfel in Auftrag gegeben, also wollen wir die auch in die Tasten hauen: So ein Granatapfel ist nicht nur saulecker, er hat sogar eine jahrtausendealte Tradition in der Medizin. Er ist reich an Vitamin C, Calcium, Eisen und Polyphenole. Der letzte Zungenbrecher gehört zu den Antioxidantien, deshalb beugt so ein Apfel oxidativem Stress vor, auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und hoher Blutdruck werden so vermieden. Die Inhaltsstoffe können außerdem Entzündungsreaktionen entgegenwirken, Magengeschwüre lindern, Gelenkbeschwerden und die Durchblutung des Herzmuskels verbessern und Demenz vorbeugen. Außerdem verlangsamen sie den Alterungsprozess, was man besonders an unserer Diva sieht, die trotz ihrer 6 Jahre öfter auf höchstens 4 1/2 geschätzt wird.


Puscheks mobiler Massage-Salon

von Admin | 17. November 2018 | 2 Kommentare


Wenn Erna mal so richtig verspannt ist, dann reicht keine normale menschliche Kuschelsession. So eine Situation schreit dann geradezu nach einer gründlichen Pekinesen-Tippel-Massage ala Puschek. Da muss einfach jeder Mensch passen, denn erstens gäbe es da Gewichtsprobleme beim Gang über die schweinische Kundschaft, und zweitens braucht es auch jahrelange Erfahrungen, bis die fachkundigen Pfoten wirklich jede verspannte Stelle entdecken und behandeln können. Trotzdem schaut Carmel natürlich interessiert zu. Es kann ja nicht schaden, sich den einen oder anderen Kniff vom Großmeister abzugucken, auch wenn eine Interpretation mit menschlichen Händen selbstverständlich am fehlenden Know-WAU scheitern muss.


Kommt mit auf die „Krankenweide“

von Admin | 16. November 2018 | 4 Kommentare

Im heutigen Tagesvideo könnt ihr mit Karin die Krankenweide besuchen, wo sie euch die alteingesessene Mannschaft, aber auch den Neuzugang Alwine vorstellt. Leider haben sich zwei Fehler eingeschlichen, wegen denen wir aber natürlich nicht alles neu drehen wollten, sondern es lieber hier korrigieren: Maret und Marte sind „nur“ Herzensschwestern, haben aber keine verwandtschaftliche Beziehung, und unsere Herbstzeit ist bereits 17 Jahre alt.

Und wo wir gerade bei Aufklärungen sind, möchten wir auch noch ein paar Worte zu den Eimern mit Leckerchen verlieren: Es ist absolut richtig, dass Rinder nur Heu und/oder Gras benötigen, diese zusätzlichen Aufmerksamkeiten von uns haben aber trotzdem einen wichtigen Zweck. Denn durch sie akzeptiert uns die Herde mehr, wir sind positiv besetzt und können deshalb wesentlich besser bei Krankheitsfällen selber Spritzen geben, unseren Tierarzt bei Untersuchungen begleiten oder auch bei hoffnungslosen Prognosen Schmerzen ersparen. Das würde alles ohne Vertrauensbasis nicht funktionieren, deshalb setzen wir gerne auf Berührungen und Kuscheleinheiten, aber eben auch auf KUHlen Sonderproviant.


Alfred Puschek

von Admin | 16. November 2018 | 3 Kommentare


Puschek hat ein neues Hobby und dreht jetzt mit unserer Kamera Remakes von berühmten Horrorfilmen. Hier seht ihr eine erste Szene aus „Die Vögel“ mit Luise in der Hauptrolle. Wir sind allerdings skeptisch, ob unser Vampirgraf tatsächlich Talent für so etwas hat, die Szenen, die wir bisher gesehen haben, wirkten eher niedlich bis entspannend. Das muss aber unter uns bleiben. Der Pekinesen-Hitchcock geht nämlich voll in seiner neuen Passion auf und bellt draußen gerade schon wieder „Action“.


Im Heubett ist immer gutes Wetter

von Admin | 15. November 2018 | 4 Kommentare


Habt ihr Lust auf einen Stallrundgang? Wir nehmen euch heute jedenfalls auf so eine Tour mit, denn auf den Weiden gibt es gegen Abend nicht mehr viel zu sehen. Immer mehr Rinder zieht es nachmittags über den Kuhdamm nach Hause, manche verbringen sogar schon den ganzen Tag im kuscheligen Stall. Selbst die Harten, die immer in den Garten gehen und deshalb schon ein Sprichwort etablieren konnten, haben wir heute das erste Mal ruhend in den Schlafzimmern erwischt. Diese Gruppe bilden vor allem Trude, Bo, Magda und Isolde.

Indira geht mit euch durch einen der drei zur Auswahl stehenden Ställe und stellt euch die momentane Belegschaft vor. Unter anderem sind das auch Super-Muddi Dina mit ihrem kleinen Engel Mattis, bei dem das mütterliche Pusten sehr geholfen hat, denn sein Abszess ist Geschichte und der niedliche Racker kann endlich wieder solange toben, bis Mama ein Machtwort muht.


Enten-Yoga

von Admin | 15. November 2018 | 10 Kommentare


Das heutige Tagesbild müssen wir mit einem Warnhinweis versehen: Hier wird eine Yoga-Figur interpretiert, die ausschließlich für Enten geeignet ist. Wenn ein Mensch mit dem kompletten Hinterkopf seinen Rücken berührt, ist das zwar auch sehr entspannend, doch leider funktioniert das nur einmal und die Körperspannung kehrt danach nie wieder zurück. Also bitte nicht zuhause nachmachen! Wir reden mit unseren Enten und präsentieren vielleicht in den nächsten Wochen noch die eine oder andere Anfängerübung.


Der sanfte Riese Samuell

von Admin | 14. November 2018 | 2 Kommentare

Samuell, unser heutiger ProtaMUHnist im Tagesvideo, hat schon einiges im Leben hinter sich. Die ersten 13 Monate hier auf Erden musste er in einer Garage verbringen, weil sich ein Restaurantbetreiber in den Kopf gesetzt hatte, Rindfleisch selbst zu erzeugen. Zum Glück konnte er aus dieser Hölle gerettet werden, hat als trauriges Andenken aber deformierte Vorderbeine behalten, da er sich in diesem besseren Verlies nicht richtig bewegen konnte.

Nun lebt der 8jährige Ochse zum Glück schon 7 Jahre im Butenland-Paradies und hat sich auf unserer Krankenweide seine feste Freundesclique zugelegt. Im Herbst 2017 gab es allerdings einen Rückschlag, denn unser Tierarzt stellte einen Nasentumor bei ihm fest, der operativ entfernt werden musste. Diese OP ging zwar reibungslos über die Bühne und der Tumor konnte an dieser Stelle auch restlos entfernt werden, aber leider wurde vor wenigen Monaten ein neuer Tumor auf der genau gegenüberliegenden Nasenscheidewand diagnostiziert.

Zum Glück wächst dieses scheußliche Teil wesentlich langsamer als sein Vorgänger, deshalb haben wir zusammen mit unserem Tierarzt beschlossen, erst wieder zu operieren, wenn Samuell in seiner Atmung beeinträchtigt wird. Denn so ein Eingriff ist nur unter Narkose möglich, und das ist bei Rindern immer eine Risikobehandlung, da diese Tiere aufgrund ihrer 4 Mägen und der dazugehörigen komplizierten Verdauung nicht lange auf einer Seite liegen dürfen. Aus dem gleichen Grund ist es übrigens ebenfalls ein Todesurteil für ein Rind, wenn es aus eigener Kraft nicht mehr stehen kann.

Momentan geht es Samuell aber gut, er zeigt keine Beeinträchtigungen durch den unerwünschten Untermieter und kann sich deshalb voll seinen Hobbys wie zum Beispiel Pekinesen-Weitwurf widmen. Wir werden das weiter beobachten und alles dafür tun, dass unser sanfter Riese noch viele schöne Jahre sein freies Rinderleben geniessen kann.


Die Rinderzunge

von Admin | 14. November 2018 | 2 Kommentare

„Wie das Horn ist auch die Zunge des Rindes ein wahres Multitalent und hat deshalb gleich mehrere Aufgaben. Sie ist ein Tastinstrument, wird zum Nahrungstransport verwendet, dient der eigenen und fremden Körperpflege, ist für die Lautäußerungen zuständig und regelt nicht zuletzt auch den Geschmackssinn. Dabei kann ein Rind 4 Geschmacksrichtungen unterscheiden: süß, salzig, sauer und bitter. Jeder Bereich der Zunge ist für eine andere Wahrnehmung zuständig, so wird zum Beispiel alles Salzige von der Zungenspitze wahrgenommen, während das Süße am Zungengrund eingeordnet wird.
 
Aber auch auf viele Krankheiten reagiert die Zunge meist am schnellsten, Infektionen können ebenfalls über sie diagnostiziert werden. Bei der Maul- und Klauenseuche bilden sich auf ihr Bläschen, die Blauzungenkrankheit geht, wie der Name schon sagt, immer einher mit einer Verfärbung. Leider reagiert dieses Organ aber oft unspezifisch. So muss immer genau kontrolliert werden, was für ein Befund vorliegt, wenn die Zunge krank erscheint.
 
Sie ist außerdem eine der empfindlichsten Stellen am Rinderkörper, da sie viele Schmerzrezeptoren besitzt. Zusammen mit den Lippen, dem Flotzmaul (der Verschmelzung von Oberlippe und Naseneingang), dem Euter und den Geschlechtsteilen ist sie ein Ort, an dem diese Rezeptoren am dichtesten verteilt sind.“
 
Der Text stammt aus unserem neuen Buch „Paul – Botschafter der Rinder“, das ihr euch hier https://onlineshop.stiftung-fuer-tierschutz.de/ zusammen mit dem Butenland-Kalender für 2019 und unseren 2 anderen Veröffentlichungen sichern könnt. Alle Erlöse aus unserem Shop kommen unserer tierischen Familie zugute. Die KUHlen Fotomodelle sind Elsa Rübergemacht und Manuela.

nächste Seite »