Denn Tiere sind keine Maschinen
suche - search.php

„DAS“-Interview jetzt auch in der Mediathek

von Admin | 20. November 2020 | noch kein Kommentar
Wir haben gute Nachrichten für die Leute, die gestern den Auftritt von Karin und Jan im NDR verpasst haben. Inzwischen ist das Interview auch in der Mediathek verfügbar: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/DAS-mit-Butenland-Betreiber-Karin-Mueck-und-Jan-Gerdes,dasx23020.html?fbclid=
 
Diese Sendung hatte wirklich einiges zu bieten. Wenige Minuten vor Beginn überraschte Hofleiter Puschek seine zwei Angestellten damit, dass er lieber die Sendung überwacht, anstatt wie eigentlich vorgesehen ein Interview zu bellen. Seiner Meinung nach könnte da sonst zu schnell etwas mit den Kameraeinstellungen schiefgehen, ein echter Albtraum für so einen erfahrenen Regisseur wie unseren Herrn HitchDOG. Also stromerte er spontan durch das Studio, während Karin und Jan völlig unvorbereitet seine Hauptrolle einnehmen mussten. Was sie dann aber glücklicherweise sehr gut gemacht haben, vor allem wenn man bedenkt, dass sie gar keine Pekinesen sind. In der letzten Viertelstunde gab es dann sogar noch einen kurzen eingespielten Gruß von dem Schauspieler Armin Rohde, eine Überraschung, über die wir uns wirklich gefreut haben.
 
Übrigens berichtet die Facebook-Seite des DAS-Magazins auch heute noch über Butenland, zum Beispiel hier: https://www.facebook.com/ndrdas/photos/a.176960185738120/3167706003330175/?type=3&theater Da kann es nicht schaden, Likes zu hinterlassen und gerne auch höflich zu kommentieren. So sehen die Verantwortlichen an der Beteiligung, dass das Thema „Tierrechte“ immer mehr Menschen interessiert, was sich dann auch auf die zukünftige Programmplanung auswirken wird.

Ein Doppel-MUHday auf Butenland

von Admin | 20. November 2020 | 4 Kommentare

Heute steht eine besonders ausgiebige Party auf dem Programm, denn Fine feiert ihren 8. MUHday, während Anna 12 Jahre alt wird. Beide Damen sind auch noch ausgerechnet die zwei Kühe, die bei jeder anderen Geburtstagsfeier als erstes am Buffet stehen und teilweise sogar die eigentlichen Jubilare von ihren Heutorten abdrängen. Wir gehen deshalb davon aus, dass in der Rinderastrologie der 20.11. im Sternzeichen „Kleiner Freßsack“ liegt. Was aber das Duo kein Stück unliebenswerter macht, ganz im Gegenteil unterstreicht ein Hobby ja immer nur die eigene Persönlichkeit.

Die Schicksale der Zwei könnten dabei nicht unterschiedlicher sein. Immerhin mussten weder Fine noch Anna jemals die Schrecken der Milchindustrie durchleben und Kinder an diesen Industriezweig verlieren. Finchen machte sich im zarten Alter von 1 1/2 Jahren als zweites Rind überhaupt aus eigenen Kräften von einem Nachbarbauern auf nach Butenland. Da hier das Motto gilt, dass jeder tierische Bewohner bleiben darf, der selbstständig den Hof erreicht, war auch Fine seit dem 12.4.2014 eine Butenländerin. Anna musste dagegen ihr erstes Lebensjahr in Anbindehaltung verbringen und wurde dann von jemandem aufgekauft, der sie zusammen mit ihrer besten Freundin Lara einen Sommer lang als Dekoration für sein Ferienhaus benutzen wollte, um sie im Herbst zu schlachten. Zum Glück stellten sich die Ehefrau und die beiden namensgebenden Töchter quer, verhinderten so das grausame Vorhaben und vermittelten stattdessen das Duo nach Butenland.

Beide Geburtstagskinder sind längst in der großen Herde angekommen und laufen dort problemlos mit. Entsprechend hochkarätig war heute die Gästeliste mit Fiete und Emil besetzt. Natürlich hat sich auch Graf Puschek die Ehre gegeben und dabei gleich erzählt, wie er gestern im NDR interviewt werden sollte, aber dann doch großzügig Karin und Jan das Scheinwerferlicht überlassen hat, um stattdessen das Studio zu erforschen. Fines Patentanten Gerrit und Liane aus Bad Zwischenahn haben außerdem ein großzügiges Taschengeld überwiesen, so dass der XXL-Fete nichts mehr im Weg stand. Und auch wir lassen unsere zwei Wonneproppen dreimal hochleben. Wie schön, dass ihr in unsere Familie gekommen seid.


Heute Abend ab 18.45 Uhr den NDR einschalten

von Admin | 19. November 2020 | 11 Kommentare

Wir wollen euch nochmal daran erinnern, dass ihr heute um 18.45 Uhr einen Termin mit dem NDR habt. 😉 Karin und Jan sind zu Gast in der Sendung „DAS!“ und werden natürlich von ihrem Hofleiter Puschek begleitet. Das Abendvideo fällt deshalb an dieser Stelle auch aus, aber es wird ja quasi durch das Interview ersetzt und live ausgestrahlt. Sicherlich ist der Beitrag danach auch in der ARD-Mediathek verfügbar.
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/index.html


Heute kein Video – Isolde tröstet aber

von Admin | 18. November 2020 | 7 Kommentare


Jedem, der auf ein Video gewartet hat, zeigt Isolde sehr charmant an, was sie von dieser Abendplanung hält. Aber heute war leider keine Zeit für einen Dreh, denn morgen sind Karin und Jan ab 18.45 Uhr zu Gast in der Sendung „DAS“ des NDR, und auf so etwas bereitet man sich natürlich auch vor. Zumal das Interview im Rahmen einer Themenwoche stattfindet, die unter diesem Motto steht:

„#WieLeben betrifft uns alle und es wird höchste Zeit, Antworten darauf zu finden. Sich mit den Lebensformen der Zukunft zu beschäftigen heißt aber auch, jetzt die Lebensumstände zu überdenken und zu ändern, sich selbst zu ändern.“

Das ist schon hochkomplex, gleichzeitig ist es aber auch schön, wenn man sich dazu äußern darf. Was sind für euch die Lebensformen der Zukunft? Schreibt doch mal in die Kommentare, was ihr dazu für Gedanken habt, gerne auch über den veganen Tellerrand hinaus.


Ein echter Stargast morgen von 18:45 bis 19:30 Uhr auf dem roten Sofa des NDR

von Admin | 18. November 2020 | 5 Kommentare

Nicht nur Karin und Jan sind morgen in der Sendung „DAS“ zu Gast. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Butenland-Betreiber-Karin-Mueck-und-Jan-Gerdes-zu-Gast,sendung1095130.html Denn der NDR hat bewiesen, dass er unsere Hofhierarchie versteht, und deshalb auch ganz ausdrücklich den Hofleiter Puschek eingeladen. Für unseren Chef werden diese Termine langsam sogar Routine, denn er war auch schon bei Guido Maria Kretschmer zu Gast. Wer sollte aber auch sonst die wirklich komplexen Fragen wie „Warum darf man Rindern auf dem Kuhdamm nicht ausweichen?“, „Hühner & andere Dinosauriernachfolger: Wann ignorieren, wann konfrontieren?“ oder auch „7 km/h im Hundeporsche – Gefährlicher Geschwindigkeitsrausch oder reine Bestätigung der eigenen Fahrkompetenz?“ beantworten? Karin und Jan haben da ja doch nicht die souveräne Pekinesensicht auf diese Dinge.

Und allen Leuten, die sich Sorgen machen, weil sie das für unnötigen Stress halten, sei gesagt, dass Puschek zwar ein echter Superheld ist, wenn es um Begegnungen mit anderen Tieren geht und ihn da auch nichts (von gewissen gefiederten Hofbewohnern mal abgesehen) aus der Ruhe bringen kann. Allerdings ist er gerade auf Karin sehr fixiert und terrorisiert jeden Hundesitter mit Dauerkläffen, wenn ihn seine menschliche Hälfte alleine lässt. Vor Butenland hat er 12 Jahre mit einem Obdachlosen zusammengelebt, was zwangsläufig zur Folge hatte, dass er sich daran gewöhnte, ständig seine Bezugsperson um sich zu haben. Wir können also allen versichern, dass Puschek selber so eine Reise jederzeit einer zeitlichen Trennung vorziehen würde. Zumal er auch mit Autofahrten keine Probleme hat und nie hektisch auf andere Menschen reagieren würde. Das sind für ihn sowieso alles nur Statisten in dem eigenen Blockbuster, der sich ausschließlich um sein Leben dreht.


Donnerstag, 19. November 2020, 18:45 bis 19:30 Uhr auf dem roten Sofa

von Admin | 17. November 2020 | 5 Kommentare

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Butenland-Betreiber-Karin-Mueck-und-Jan-Gerdes-zu-Gast,sendung1095130.html?fbclid=IwAR1-fhVN_JydQgDnDd0SiE2eJF_S0QBaqxQ6PL_mqr1Zi3Xz_G_4KFwDEc4

„Unser Beitrag zur ARD Themenwoche „#Wie leben? – Bleibt alles anders“: Tief im Nordwesten Niedersachsens gibt es einen Ort, wo Kühe nicht gemolken und Pferde nicht geritten werden. Wo Hühner ihre Eier behalten dürfen und Schweine nicht als Wurst und Schnitzel hinter dem Verkaufstresen landen. Wo Tiere nicht gehalten werden, weil sie einen Nutzen haben, sondern weil sie geboren wurden und einfach leben dürfen. Anderswo heißen vergleichbare Projekte „Gnadenhof“, Jan Gerdes und seine Partnerin Karin Mück finden „Lebenshof“ schöner.

Ein ganz besonderes Paar, der ehemalige Milchbauer und die ehemalige Krankenschwester in der Psychiatrie. Ihr gemeinsames Herzensprojekt: Ein Hof, auf dem ehemals gequälte Tiere in Würde leben, altern und sterben dürfen. Oft genug haben die Kreaturen unvorstellbares Leid – etwa in Versuchslaboren – ertragen müssen, bis sie hier auf dem Hof in Butjadingen landeten. Wir freuen uns, außergewöhnliche Menschen auf unserem Roten Sofa begrüßen zu dürfen: Karin Mück und Jan Gerdes.“


Das Traumpaar gibt sich die Ehre

von Admin | 17. November 2020 | 9 Kommentare


Letzte Woche haben wir offiziell verkündet, dass Butenland mit Rosa Mariechen und Frederik ein neues Traumpaar hat. Klar, dass die internationale Klatschpresse da vehement Bilder von der Diva und ihrem Quiekboy fordert. Dem kommen wir gerne nach und veröffentlichen einen Schnappschuss, den wir heute auf dem gemeinsamen Herbstspaziergang des jungen Glücks ergattern konnten. Bei dieser gekonnten Synchronpose sieht das geschulte Fan-Auge sofort: Bei den zwei Turtelschweinchen hängt der Himmel voller Ananas. Wer interessiert sich eigentlich noch für das gerade angekündigte Hollywood-Comeback von Brangelina, wenn er Frederosa beim Flirten zusehen kann?


Chaya – Wenn der Handwerker kommt

von Admin | 16. November 2020 | 8 Kommentare

Das heutige Video widmen wir mal wieder komplett Chaya. Am Anfang doKUHmentieren wir, wie sie beschwingt den Kuhdamm heruntertrippelt und dabei ein fröhliches Liedchen auf den Lippen bzw. dem Flozmaul hat. Auch in der nächsten Szene zeigt sich unsere Ramboline von ihrer musikalischen Seite und beglückt die restlichen Butenländer mit einem spontanen Konzert. Natürlich hat der Großteil der Leserschaft sofort erkannt, dass sie hier eine fast originalgetreue Interpretation von „Always MUH on the bright side of life“ zum Besten gibt.

Wenn so wie heute Handwerker auf den Hof kommen, ist unser Sonnenschein auch sofort dabei. Zuerst waren die Herren etwas irritiert, Kunststück, wer wäre nicht beeindruckt von so einer Gesangsleistung? Die Frühstückspause haben die fleißigen Helfer dann auf der Ladefläche ihres Lkws verbracht, das inspirierte Chaya zu einer ganz besonders gefühlvollen Ode, die aber leider nicht im Video zu hören ist.

Unsere filigrane Kuh-Elfe verbrachte den ganzen Tag in dieser Gruppe und erfreute alle mit ihren lieblichen Chansons, kein Wunder also, dass sie lächelnd und vollkommen entspannt verabschiedet wurde. Übrigens ist die Baustelle, die heute wieder in Angriff genommen wurde, noch immer unser neuer Offenstall, der seit Sommer im Bau ist. Jetzt ist alles soweit hergerichtet (sehr wahrscheinlich wegen Chayas liebevoller Begleitung), dass übermorgen endlich die Halle kommt. Und auch das Video wird für heute beendet, indem wir euch noch kurz zeigen, dass Chaya nicht nur zärtliche Hymnen summen kann, sondern auch die Kuhputzmaschine quasi wie Porzellan behandelt.


Immer recht freundlich

von Admin | 16. November 2020 | 9 Kommentare


Der Winter naht mit Riesenschritten und damit auch der Anfang der Stallsaison. Dann muss man sich natürlich auch für mehrere Monate von schönen Hintergründen auf der Weide verabschieden. Gleichzeitig wird das Kind aber auch so schnell groß, das man es im nächsten Frühjahr wohl kaum mehr wiedererkennt. Also hat Tilda Karin heute morgen direkt auf der ersten Zählrunde abgefangen und um ein Familienfoto gebeten. Nachdem ihr Sohn Karlsson und sein Onkel Samuell dann noch schnell auf Hochglanz geleckt wurden, stand dem nächsten gelungenen Eintrag in die festgehaltenen Familienerinnerungen nichts mehr im Weg. Dabei muss Karin übrigens nie typische Kommandos wie „Bitte recht freundlich“ geben, denn unsere KUHle naturfreundliche Truppe kann gar nicht mürrisch.


Schmatzen auf Diva-Niveau

von Admin | 15. November 2020 | 8 Kommentare

In letzter Zeit haben wir uns bei den Schmatzvideos viel zu sehr auf Eberhard und Winfried konzentriert. Zumindest liegt uns eine diesbezügliche Beschwerde aus dem Divenflügel unseres Tierhotels vor. Bevor Rosa Mariechen also ihre Fanlegionen mobil macht und einen Quiekstorm anzettelt, spendieren wir unserer Promi-Sau lieber das heutige Tagesvideo. Zum Glück ist sowieso die Granatapfelzeit angebrochen, das kann man prima verbinden. Und natürlich müssen wir zugeben, dass tatsächlich niemand in Sachen huldvolles Annehmen und genüßliches Zermalmen von Leckereien unserer Antwort auf Jennifer LoPIG das Wasser reichen kann.


« vorherige Seite | nächste Seite »