Denn Tiere sind keine Maschinen

Rudi lädt zur Dinnerparty und geht knurrend schlafen

von Admin, am 12.02.2018.


An dieser Stelle müssen wir uns einfach mal bei Rudi entschuldigen. Wie oft fallen hier Begriffe wie „mürrisch“ oder sogar „Grumpy Pig“? Eigentlich völlig unhaltbar, zu der Erkenntnis kommt man unweigerlich, wenn man sich Rudis ausufernde Liste an gefiederten Freunden in Erinnerung ruft. Noch deutlicher wird es, wenn er seine geflügelten Kontakte zu einer Soiree einlädt, mit Nerven aus Drahtseilen das eigene Essen zu sich nimmt und dabei nicht einen bösen Grunzer darüber verliert, dass die restliche gackernde Abendgesellschaft quasi mit den Krallen in seiner Schüssel steht und ihm ständig Schnäbel die besten Delikatessen vor dem Rüssel wegpicken. Das kann man nur mit einem extrem großen Herzen stoisch ertragen, und wir wissen ja auch gar nicht, wovon das danach einsetzende Bettgegrummel handelt. Vielleicht thematisiert es ja auch einfach nur die zu kleinen Portionen, wegen denen er darauf verzichten muss, auch noch die anliegende Wildvogelnachbarschaft zum gemeinsamen Dinieren einzuladen. Wer weiß?


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Rudi lädt zur Dinnerparty und geht knurrend schlafen”

  1. Ute sagt:

    Wie grosszuegig Tilly Rudis Essen verteilt! Ein selbstloses Huhn!!

  2. Karin sagt:

    Hallo Ute,

    ich schmunzel mal so vor mich hin………

  3. monika sagt:

    ein wahrer gentleman..

  4. Christine sagt:

    Rudi♡ ist ein freigiebiger, wahrer Schatz mit einem strapazierfähigen Nervenkostüm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.