Denn Tiere sind keine Maschinen

Time of my life mit Dirty Dancing Tilly

von Admin, am 27.11.2017.

Als modernes Huhn von heute ist Tilly selbstverständlich auch mit dem Umgang eines Handys absolut vertraut und sucht sich öfter mal per Pick-Klick neue Lieblingsfilmchen aus, meistens natürlich niedliche Katzenvideos. Allerdings vernachlässigt sie darüber nicht wie manche Menschen ihr soziales Leben und surft nur noch online durch das Netz. Nein, Tilly hält immer Zeit für den Freundeskreis frei, in den neuerdings auch immer mehr ihre Artgenossen vorstoßen. Da wird sich dann frech in Rudis Bett gesetzt, und wie es sich für eine Mädelsrunde gehört, im Radio Hymnen aus „Dirty Dancing“ abgefeiert. Pavarotti ist schon geflüchtet, wahrscheinlich fragt er Mattis gerade, ob sie nicht mal wieder einen Männerabend mit dem Soundtrack von „The Expendables“ veranstalten sollen. Die Hühnerschar stört das wenig, die wartet lieber, ob nicht noch ein Liedchen aus „Titanic“ gespielt wird, bei dem man nicht weiß, ob man mitgackern oder sich doch lieber dem süßen Schmalz hingeben soll. Zusammengefasst gab es heute wieder die ganz großen Gefühle auf Butenland.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Time of my life mit Dirty Dancing Tilly”

  1. Doro sagt:

    Tilly ist einfach bezaubernd…und soo lustig!

  2. Ellen sagt:

    Tilly passt einfach gut zu Butenland – sie ist eben auch ganz besonders und zum Glück gut auf dem Hof angekommen.

  3. Christine sagt:

    Wow Tilly – Du clickst ja schnäbelig tolle Kitty-Filme an + begeisterst sogar mit Deinen fedrigen Mädels unseren Rudi!
    Da rührt sich was in seinem Nestchen und er brummelt recht zufrieden vor sich hin – pretty well done Tilly-Mädel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.