Denn Tiere sind keine Maschinen

Einen saugeruhsamen Abend wünschen Rosa Mariechen, Winfried, Eberhard, Else und Erna

von Admin, am 04.11.2017.

Die Butenländer Schweinefamilie hält überhaupt nichts davon, am Samstagabend die Sau rauszulassen. Egal ob Schweinedame oder Eber, es wird genauso zeitig ins Heu gegangen wie an jedem anderen Wochentag auch. Das ist das Praktische, wenn der Alltag immer eine einzige Feier ist, da muss man dann auch keine Zeitabschnitte besonders hervorheben. Morgen stehen wie üblich wieder ausschweifende Sachensuchen, wildes Hühnerrodeo mit Tilly, Ananas-Genuss-Events und andere Attraktionen auf dem Programm. Wer braucht schon Wochenenden, wenn jeder Tag eine Party sein kann? Staunt und lernt, liebe Menschen, staunt und lernt …


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Einen saugeruhsamen Abend wünschen Rosa Mariechen, Winfried, Eberhard, Else und Erna”

  1. Ellen sagt:

    Sehr friedlich, sehr gemütlich und sehr entspannend. Einen schönen, geruhsamen Abend an alle Butenländer.

  2. iski sagt:

    So süß! Liegen Erna und Else auch immer so dicht beieinander wie Papa und Sohn? Es ist so rührend, das mitzuerleben. Was für soziale, liebenswerte Tiere!

  3. Ute sagt:

    Hoert man bei Eberhard und Winfried Anfluege der rudischen Sprache? Muessen aber noch viel praktizieren, bis sie seine spezielle Art der verbalen Musik erreicht haben.

  4. Christine sagt:

    Das wärmt das Herz!
    Ja, von Tieren können wir so viel lernen – sie leben im Augenblick, genießen, sind friedlich, liebevoll, akzeptieren + nehmen andere Lebewesen ohne wenn + aber an, schätzen einander, haben Freude am Spielen – alles Dinge, die vielen Menschen abhanden gekommen sind.

  5. Karin sagt:

    Hallo Iski,

    Erna und Else liegen meist auch zusammen, aber nicht so eng wie hier Eberhard und Winfried es stets tun.

  6. Susanne sagt:

    Wie wahr, wie wahr lieber Schreiberling!!xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.