Denn Tiere sind keine Maschinen

Samuells histologischer Befund ist da

von Admin, am 14.09.2017.

Vergangene Woche ist Samuell während einer OP ein Tumor aus der Nase entfernt worden, außerdem wurde eine Gewebeprobe entnommen und zur Pathologie geschickt.

So ein Bericht ist nichts für schwache Nerven, da dort immer erst geschildert wird, was zur Untersuchung eingeschickt wurde, wie sich das Ganze entwickeln könnte und warum der Tumor überhaupt entstanden ist. Also kämpft man sich durch Satzmonster wie „Etwa hühnereigroße, eitrig abszedierende, ulzeröse und fistelnde, peripher granulierende und vor allem fibrosierende Entzündung in der Haut und im Nasenrücken“, googelt jedes vierte Wort, denkt über die Anschaffung eines „Arzt-Deutsch“-Langenscheidts nach und stolpert schwer beunruhigt über Umschreibungen wie „schwergradig, entzündlicher Prozess“, „Traumata“ und „weiteres Wachstum möglich“. Nur um dann am Ende des Berichts eine nüchterne „Im vorliegenden Material kein Anzeichen für Bösartigkeit“-Entwarnung zu entdecken. Puh, diese Befunde sollten echt vorsichtshalber alle unter FSK18 verschickt werden, der Spannungsaufbau eines handelsüblichen Horrorschockers ist nichts dagegen.

Zusammengefasst sieht Samuells Zukunft also rosig aus, er ist sowieso auf dem Weg der Besserung, und wir müssen das Ganze nur weiter im Auge behalten, weil sich theoretisch nochmal etwas entzünden könnte. Zum Glück sind wir aber Profis in Sachen „Im Auge behalten“, im Fazit ist also mal wieder „Alles gut“.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Samuells histologischer Befund ist da”

  1. Ute sagt:

    Oh! – aber das ist unter den Umstaenden doch die allerbeste Nachricht, die man hat erhoffen koennen!!! Bin sooo froh fuer Samuell – und seine Menschen! Ihr atmet bestimmt ein bisschen freier!

  2. Rielle sagt:

    Ich freue mich riesig für den lieben Samuell!

  3. Ellen sagt:

    Das ist eine tolle Nachricht – alles gut überstanden – jetzt geht es aufwärts.

  4. margitta sagt:

    liebe ute, mir ist gerade aufgefallen, dass dein name in butenland steckt, davon abgesehen, gefallen mir deine beiträge immer sehr gut

  5. Ute sagt:

    Margitta, hi! Komisch, so etwas merke ich eigentlich sonst immer, dieses Mal hab ich’s verpasst. Vielleicht ist das auch ein weiterer Grund, warum ich mich so zuhause fuehle auf Butenland – mein Name wohnt schon dort. Kann mir jetzt Miete abverlangt werden? 🙂

  6. Sigrid sagt:

    Welch ein Glück für Samuell und Euch, da fällt einem ein großer Stein vom Herzen! Möge alles weiterhin gut und gesund verheilen und auch gut bleiben!

  7. Christine sagt:

    Das les‘ ich gern – Samuells’♡ Zukunft sieht rosig aus – herrlich – freu mich sehr für ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.