Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein bißchen Spaß muß sein

von Admin, am 29.09.2017.

Heute gibt es einen Beitrag zum Thema „Was man nicht im Kopf hat, muss man in den Lachmuskeln haben“. Die brauchten wir nämlich, als wir vom Einkaufen zurückkamen und entdecken mussten, dass die Rinder in der Zwischenzeit die frisch eingetroffene Sandlieferung entdeckt haben.

So etwas gibt es nicht alle Tage, weil die in der Beziehung etwas spaßresistenten Menschen geniales Spielzeug dieser Art eigentlich immer irgendwo einsperren. Also wurde das gleich so richtig ausgenutzt. Jule und Anton machten direkt einen Sandengel der etwas stürmischen Art und Elsa improvisierte einen echt kuhlen Sandsturm, gegen den sich die Varianten in der Sahara aber mal echt verstecken können. Als dann plötzlich die menschlichen Pflegeeltern leicht konsterniert wieder nach Hause kamen und sich die Bescherung anguckten, setzten natürlich sofort alle verkappten Aushilfskamele ihre überzeugendsten Unschuldsmienen auf und machten sich diskret aus dem Staub bzw. Sand.

Na ja, sobald wir mit dem Lachen fertig sind, fegen wir dann mal eine Runde. Alles nach dem heutigen Tagesmotto, in das gerne jeder Leser miteinstimmen kann: https://www.youtube.com/watch?v=BIKqwy8C4bI


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Ein bißchen Spaß muß sein”

  1. Susanne sagt:

    Das ist ja süüß! Diese sandigen Köpfe am Schluss, göttlich!

  2. Ute sagt:

    So viele Verwendungsmoeglichkeiten fuer den Sandberg: Kuhstreu, Gesichtsmasken, Eigengeruch hinterlassen, Territorium markieren, Leute beschaeftigt halten, Leute amuesieren (oder haenseln, je nachdem, ob man derjenige ist, der aufraeumen muss oder nicht),einfach nur Gaudi haben, Unterhaltung fuer die „Reingucker“ schaffen, die nicht mit Schaufel und Besen anruecken muessen…

  3. Christine sagt:

    Hab‘ mich gekringelt!
    Julchen schubbert sich wie irre + Elsa geht ja stürmisch zur Sache + hat am Schluß eine sandige Rübe – der Sandhaufen bringts!

  4. Ellen sagt:

    Einfach klasse wie da „gesandelt“ wird. Herrlich zu sehen, mit was sie sich alles beschäftigen können, wenn sie die Freiheit bekommen.

  5. Ines sagt:

    Ja, Spiele im Sand gefallen halt großen und kleinen. Und wenn dabei auch noch ein Pealing herausspringt und sogar die, die aufräumen müssen noch lachen können, dann ist die Welt wirklich perfekt.

  6. Gabriele sagt:

    Wer hätte gedacht, dass Kühe auch gern ein Peeling machen. Schöne Bilder von glücklichen, freien Kühen.

  7. Petra Frank sagt:

    Elsa hat eine ganz neuen Kosmetik-Trend entdeckt. Die sogenannte Sand-Gesichtsmaske.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.