Denn Tiere sind keine Maschinen

Ebis und Winnies Sauwettertherapie

von Admin, am 05.05.2017.

„Ein Bett im Kuhstall, das ist immer frei,
denn draußen regnet´s und was ist schon dabei?
Die Rinder singen und es duftet nach Heu,
wenn wir träumen …
Ein Bett im Kuhstall zwischen Winnie und Stroh,
wer braucht da Sterne? Die leuchten doch sowieso.
Ein Bett im Kuhstall macht Ebi sich irgendwo,
mit seinem Kleinen …“


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Ebis und Winnies Sauwettertherapie”

  1. Rielle sagt:

    Bei diesem süßen Bild kann man sich über Sauwetter nur freuen. Gemütlicher geht es doch nicht.

  2. Ute sagt:

    Eberhard and Winfried – just two of the reasons why I have become so incredibly fond of Butenland over the last few months. For me, every one of the animals safely living there, lifts just a fragment off the darkness that envelops humanity’s dealings with our fellow creatures….

    Eberhard und Winfried – nur zwei der Gruende, warum Butenland mir in den letzten paar Monaten so ungeheuerlich ans Herz gewachsen ist. Fuer mich luepft jedes dort in Sicherheit lebende Tier einen Bruchteil der Dunkelheit, die unseren Umgang mit unseren Mitlebewesen umhuellt.

  3. Dagmar sagt:

    Zwei rosa Steckdosen im Stroh
    zu sehen macht mich grade froh.
    Der blaue Clip im rechten Ohr
    kommt hier nur bei dem Ebi vor.
    Und auf der Nase, dieser Fleck,
    oben mittig, schwarz und keck,
    ist fast dem von Else gleich.
    Die trägt ihn auch im Randbereich.
    So kann man beide gut erkennen
    und sie leicht beim Namen nennen,
    wenn aus dem Stroh nur Rüssel spitzen,
    auf welchen schwarze Flecken sitzen.

  4. Susanne sagt:

    Na, die beiden verstehen zu leben, after all! Weiter so!!

  5. Inga sagt:

    Und irgendwann scheint dann die Sonne wieder, und Vater und Sohn ziehen neuen Abenteuern entgegen. – Und, lieber Ebi, ich will doch sehr hoffen, dass Rosa-Marienchen nicht nur ein Abenteuer für Dich ist! – Schlaft schön.

  6. Christine sagt:

    Mit den zwei Lieben macht sogar Nieselregen Spaß ♡♡!

  7. Doro sagt:

    Ein Highlight jagt das nächste…ich komm aus dem Freuen gar nicht mehr raus… ich laufe nur noch mit fettem Strahlen herum ob all der kreativen und lustigen Bild – und Wort – Schöpfungen aus den letzten Tagen, wow, einfach nur schön! Dagmar – dein Gedicht…zauberhaft rüsselig, vielen Dank.
    Ich singe es auf eine leicht abgewandelte Form vom „Lied der Schlümpfe“, das geht gans sau bzw. eberkuhl…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.