Denn Tiere sind keine Maschinen

Der ganz normale Butenländer-Schweinealltag

von Admin, am 06.03.2017.

Erst schweineleckere Köstlichkeiten geniessen, dann saunett bei der Sachensuche so tun, als würde man Fremdenführer Pumba folgen, damit der auch sein Tageshighlight hat, und es sich schließlich schweinegemütlich machen und den Rüssel ins frischgemachte Heubett legen. Oink, oink, oink!

Mit Erna, Else, Rosa-Mariechen und Nebendarsteller Pumba


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Der ganz normale Butenländer-Schweinealltag”

  1. Inga sagt:

    Für heute liegen meine Lieblingsstellen im letzten Teil des Filmchens. Schlaft gut, Ihr Lieben, nach diesem erfüllten Tag.

  2. Gabriele sagt:

    Nach diesen ganzen Köstlichkeiten und den schönen Spaziergängen an der frischen Luft sind alle so müde und kuscheln im Heu. Gute Nacht wünsche ich Euch!

  3. Christine sagt:

    Das ist aber ein saumäßig erfüllter + wunderbarer Schweinemädelsalltag auf Butenland!
    Die drei genießen ihre Freiheit + auch das umsorgt werden + folgen Pumba doch gern über die Schweinebrücke.
    Rosa-Mariechen – bitte schau‘ auch ab und zu bei Rudi vorbei + erzähl‘ ihm von Euren grüne Wiesen-Abenteuern.

  4. Ellen sagt:

    Nach so einem harten Arbeits- und Sachensuchertag hat man sich das Heubett aber auch wirklich verdient. So viel frische Luft macht eben müde………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.