Denn Tiere sind keine Maschinen

Dazwischen taucht immer wieder eine kleine Bildstörung auf

von Admin, am 03.10.2016.

Mit Pumba in der Hauptrolle als „Bildstörung“, Jule, Anton, Leevke, Emma und Elsa


Kategorie: Allgemein,Hunde,Kuhaltersheim,Tier-Videos,Tiere

6 Antworten zu “Dazwischen taucht immer wieder eine kleine Bildstörung auf”

  1. Ellen sagt:

    Pumba eben immer mittendrin im Geschehen……

  2. Inga sagt:

    Pumba gehört doch auch zu den Kleinen, die gern spielen!

  3. Inga sagt:

    Noch zur Info wegen des abgeschmetterten Antrags, Wildtiere im Zirkus zu verbieten. Ich habe Antwort von der Bürgermeisterin erhalten:
    „vielen Dank für Ihre Email.
    Wir haben den Vorschlag eines Zirkus-Wildtierverbotes auf unseren kommunalen Flächen auf Bitten einer Bürgerin dem Gemeinderat vorgelegt und als Verwaltung befürwortet, der Rat hat sich in seiner Sitzung am 27.9.2016 jedoch mehrheitlich dagegen entschieden.“ (Datum wurde noch korrigiert, es war der 29.9.).

  4. Dagmar sagt:

    Der kleine Spanier, Pumba war doch aus Spanien, oder liege ich da falsch, ist immer mitten drin.
    Fast hätter sich von Anton einen Rüpler eingefangen.
    Liebe Inga,
    Geld regiert die Welt.
    Man müsste die Möglichkeit haben, solche Menschen in die gleiche Situation zu versetzen. Und sei es nur für die Dauer eines Jahresurlaubes.
    Viel würde sich ändern.

  5. wolfgang sagt:

    Jule ist ganz mutig schon und kein Kälbchen mehr und Anton ist auch schon ganz schön mutig.
    Der kleine Pumba ist gar nicht so klein und gaanz wichtig und auch ganz toll schnell und immer willkommen in den schönen Butenland Filmen.
    Leevke ist noch vorsichtig und überläßt dem Anton den Vortritt der zwar mutig ist aber sich am Ende doch ein bisschen erschreckt!

  6. Gabriele sagt:

    Irgendwann wachsen ihm auch Hörner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.