Denn Tiere sind keine Maschinen

Kater T4 – Heute die 3. Gesichtsoperation in diesem Jahr

von Admin, am 06.11.2014.

t4 operation

Wieder einmal wurde Kater T4 notoperiert, da aufgrund einer Verletzung, (hier reicht schon ein leichter Kratzer) sein Gesicht innerhalb kurzer Zeit zu einem Ballon anschwillt. Wir verabreichen schon länger ein immunsteigerndes Mittel und dachten, dies würde helfen. Ein grosses Blutbild zeigte keinen Befund.
Wer hat eine Idee ?

Wie T4 tickt und wie er zu seinem Namen gekommen ist, könnt ihr hier nachlesen.

Stichwörter: ,
Kategorie: Katzen

16 Antworten zu “Kater T4 – Heute die 3. Gesichtsoperation in diesem Jahr”

  1. susanne68 sagt:

    Ach, was machst du denn, du armes Katerchen… Hoffentlich bist du bald wieder munter. Muss mal in meinem Umfeld fragen, ob jemand eine Idee hat. Gute Besserung an den lieben T4!

  2. Ulla39 sagt:

    Armer T4!! Gute Besserung, armes Kerlchen. Eine gute Idee habe ich leider nicht ( klingt komisch, habe ja auch keine schlechte Idee.)

  3. Ulla39 sagt:

    Ihr behandelt mit immuStim. Habe mal im Netz nachgesehen,sehr interessant, ist leider nur für Katzen.

  4. naficeh sagt:

    von meiner tierheilpraktikerin habe ich den tipp von propolis bekommen. es stärkt das immunsystem bei hunden und katzen und kann innerlich und äußerlich gegeben werden. gebe es meinen hunden, wenn sie anfällig sind für infektionskrankheiten.

    von katzenkralle habe ich auch sehr viel positives gehört, habe es jedoch bisher nicht angewendet.

    gute besserung lieber T4, bald hast du dein schönes gesichtchen wieder.

  5. Christine sagt:

    Vielleicht versucht Ihr es bei meinem Tierheilpraktiker, er konnte oftmals in „schwierigen“ Fällen helfen.
    Christian Ergenzinger, Tierheilpraxis Hannover Ricklingen, tierheilpraxis.de.to,
    Tel. 0511 / 10 544 340.
    Viel Erfolg !
    Christine

  6. Wolfgang sagt:

    Lieber T 4, ich wünsche Dir schnelle Besserung und
    dass Dir geholfen werden kann!
    Tut schon beim Hinschauen sehr weh!
    Hoffentlich melden sich Spezialisten bei Euch.
    Alles Guhte lieber T4!

  7. elke sagt:

    Ich hätte nur eine Idee für die schnelle Wundheilung:
    verdünnte Calendulatinktur von Weleda:

    http://www.amazon.de/CALENDULA-ESSENZ-20%25-50ml-171121/dp/B009AQRC92/ref=sr_1_1/278-1568846-2988450?ie=UTF8&qid=1415361349&sr=8-1&keywords=calendula+tinktur

    hat bei meiner Katze auch sehr gut geholfen.

  8. Christiane sagt:

    Gute Besserung lieber T4.
    Ich habe auch einen Tierheilpraktiker in NRW (Gevelsberg), der sehr erfahren ist bei Hunden und Katzen.
    Kaus Dörre Tierheilpraxis, http://www.thp-doerre.de
    58285 Gevelsberg
    Tel. 02332/14244

    Viel Erfolg!

  9. Sabine sagt:

    Du lieber Himmel…das sieht ja schlimm aus!!!
    Vielleicht als Ergänzung zu Elkes Vorschlag: Calendula-Salbe von Wileda. Hat bei meinem Kater gut geholfen, der sich seine bereits verkrustete Verletzung am Aussenohr und in der Ohrmuschel immer wieder aufgekratzt hat, so dass es eiterte und ziemlich übel roch. Calendula dürfen sich Katzen wohl auch bedenkenlos abschlecken

  10. Susanne sagt:

    Es wird wohl an seiner Ernährung liegen; alles was wir essen macht uns entweder krank oder gesund; stärkt den Körper oder schwächt ihn. Mögt ihr sagen, womit ihr eure Katzen und auch die Hunde füttert?
    Würde mich interessieren. Unser Tierfutter diesbezügl. ist ja allgemein sehr schlecht und es ist schon schwierig und auch teurer, wenn man da anderes machen will. Ich hatte ja schon mal etwas zur veganen Ernährung gepsotet – vielleicht etwas für den kranken T4?. Wer krank ist, der muss sehr konsequent sein mit der Ernährung, jede Ausnahme schadet – je natürlicher/unverarbeiteter, je besser für den Organismus:
    http://www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/

  11. Luna sagt:

    Ach,Du Lieber,dass tut mir ja echt leid!!
    Werde am Montag mal unsere Tierärzte fragen,einer davon ist „mein“ „Katzenspezialist“.Vielleicht hat er eine Idee.
    Bis dahin gute Besserung und eine dicke Umarmung von mir.

  12. Birgit sagt:

    Hallo lieber Kater T4, ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung!
    Als mein Chinchilla vor vielen Jahren ganz viel Last mit einem immer wiederkehrenden Abzess hatte, hat kein Antibiotikum, noch irgendetwas anderes geholfen.
    Dann hat meine Tierärztin gemeint, dass wir es mal mit ENGYSTOL versuchen sollten und das war die Lösung.
    Engystol ist zur Stärkung des Immunsystems, gibt es für Tiere und für Menschen.
    Sie hat es regelmäßig bekommen und der Abzess ist nie wieder gekommen.
    Und unsere Katze hat eine Impfallergie und bekommt vor jeder Impfung 1,5 ml Engystol gespritzt und seit dem verträgt sie alle Impfungen ohne Probleme.
    Vielleicht kann Engystol ja auch Katerchen helfen…??!!

  13. Doris sagt:

    @Susanne, gut dass ich dich treffe.
    Wenn ich diesen Schriftsatz hier richtig interpretiere, vergibt das Forschungsministerium Gelder für Experimente mit unserem Wetter????

    http://www.bmbf.de/foerderungen/18082.php?hilite=chemie+und+wetter

  14. Admin Admin sagt:

    Danke für die vielen Tipps. Wir behandeln erst einmal mit Silicia C200 und lassen einen Immunstatus bestimmen. T4 geht es wieder prächtig. Heute war er schon wieder ganz der Alte und zeigte sich mächtig stolz, dass die anderen Katzen sich beim Anblick erschraken…

  15. Luna sagt:

    @Admin:Ach,das freut mich aber,dass es T4 schon wieder etwas besser geht.Wie schön!!
    Ich drücke Euch die Daumen,dass Ihr möglichst schnell auf des Rätsels Lösung kommt.
    Und natürlich weiterhin alles Gute für den Katermann:).

  16. Susanne sagt:

    Vielen Dank Doris! Ich habe deinen Hinweis eben erst gelesen und drucke es mir soeben aus! Ich hatte mich auch dazu nicht weiter geäußerst, weil es plötzlich einiges zu tun gab bei mir und dann rutscht auch mal was weg, sorry. Ich will auch diesen Blog nicht weiter damit stören, es gibt so viele Themen und jeder ist an seiner Stelle tätig – so eben auch hier die Butenländer, dennoch, die Dinge vermischen sich auch manchmal, weil ja alles auch immer alles betrifft…dennoch, wir müssen es auch trennen und nicht andere Plattformen für unsere anderen Themen strapazieren. Mich hatte es damals aber einfach mal interessiert, was ihr ggf. wahrnehmt.
    Ich sag jetzt hier nichts mehr dazu.

    Gute Besserung für T4!! Mittel heilen nie (ganz), die Ernährung macht`s (Ich kann`s nicht lassen :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.