Denn Tiere sind keine Maschinen

Wie geht es Tom?

von Admin, am 14.07.2022.

[arve url=“https://www.youtube.com/watch?v=6ddfrIjJiPg“ /]

Heute bringt euch Karin beim Gesundheitszustand von Tom auf den neuesten Stand. Er wird in 9 Tagen drei Jahre alt und hatte es schon am Anfang seines Lebens sehr schwer. Zwar war er kein Frühchen, aber trotzdem wurde er so klein geboren, dass sein erster Halter ihm keinerlei Überlebenschancen eingeräumt hat. Hinzu kam, dass er nicht richtig laufen konnte, so war sein Schicksal eigentlich schon besiegelt. Überlebt hat er nur, weil sich die Tochter des Bauerns für ihn einsetzte, seine Beine massierte, ihn täglich auf die Weide getragen hat und ihm dort das Laufen beibringen konnte. Als Ochse wurde er in dem Milchbetrieb aber schnell zu unprofitabel und hätte seine menschliche Freundin nicht weiter für ihn gekämpft, hätte er wohl seinen letzten Gang zum Schlachthof antreten müssen.

Diese Probleme mit dem Laufen hatten aber zusätzlich noch einen ganz anderen Hintergrund, denn unser Tierarzt stellte im letzten April bei einem Röntgentermin eine Trümmerfraktur in Toms Schulter fest, die er sich auch entweder bei seiner Geburt oder kurz danach zugezogen hat. Da gibt es jetzt leider nach so langer Zeit keine Eingriffsmöglichkeiten mehr und wir können nur noch dafür sorgen, dass Tom schmerzfrei bleibt. Da wir immer nur das Wohl unserer Tiere auschließlich aus ihrer Perspektive im Sinn haben, wäre es fahrlässig, sich da irgendwelchen Träumen oder Hoffnungen hinzugeben. Solange Tom keine Schmerze hat und ohne fremde Hilfe aufstehen kann, soll er das Butenländer süße Leben in vollen Zügen geniessen. Leider ist aber jetzt schon abzusehen, dass er einer der Kandidaten ist, für die wir irgendwann eine bittere Entscheidung fällen müssen. Hoffentlich wird das erst in ferner Zukunft von uns verlangt, dass es aber irgendwann passiert, steht wohl leider jetzt schon fest.


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Wie geht es Tom?”

  1. Kerstin sagt:

    Tom hatte dank seiner menschlichen Freundin und hat dank Euch das schönste Leben, das ein Rind sich nur wünschen kann, geliebt und behütet vom ersten bis zum letzten Tag. Das ist doch das Entscheidende, nicht die schiere Zeitdauer. Ihr werdet wissen, wann Ihr ihn gehen lassen müsst.
    Lieber Tom, von allen Mitgliedern der wunderbaren Herde bist Du mir ganz besonders ans Herz gewachsen. Dass Du Dein tolles Leben (vor allem Deine Schmuseeinheiten) noch eine gute Weile genießen kannst, das wünsche ich Dir sehr, sehr!

  2. Antonia sagt:

    Ich hoffe er bleibt noch ganz lange schmerzfrei und kann sein Leben genießen!
    So ein lieber, armer Schatz. Wie gut, dass er damals seine Freundin hatte und heute auch Euch.

  3. Gabriele sagt:

    Du lieber Tom, dass Du auf Hof Butenland leben darfst und sich so liebe Menschen fürsorglich um Dein Wohlergehen kümmern, ist ein grosses Glück. Von Herzen wünsche ich Dir noch ein langes, möglichst beschwerdefreies Leben. Ich habe Dich auf den ersten Blick in mein Herz geschlossen, Du bist eine so liebe, sanfte Seele. Bleib immer gesund und munter!

  4. Ulla39 sagt:

    Dieser tieftraurige, zu Herzen gehende Blick dieses Mitlebewesens ist schwer zu ertragen.

    Ein herzliches Dankeschön seiner Freundin

  5. Martina sagt:

    Von Herzen alles Gute für
    Klein-Tom ♥️♥️♥️.
    Wie schön,dass Tom in der Herde mitläuft !

  6. Silke sagt:

    Toms Gesundheitszustand macht mich immer sehr traurig. Wenn man ihm doch nur helfen könnte. Hoffentlich kann er mithilfe der Schmerzmittel ein noch möglichst langes, glückliches Leben führen. Danke, dass ihr Euch so sehr um ihn und sein Wohlergehen kümmert.

  7. Judith Flohé sagt:

    Oh wie traurig. Aber er ist von ganz viel Liebe und Fürsorge umgeben. Ich drücke ganz fest die Daumen und schicke dir besten Wünsche für eine lange gute Zeit. ❤❤ Alles Gute süßerTom!!!!!

  8. Ira sagt:

    Ich wünsche Tom nur das Beste!
    Ich hoffe so sehr, dass er noch ganz lange beschwerdefrei bleibt! ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.