Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Butenländer Seehunde

von Admin, am 20.07.2022.

[arve url=“https://www.youtube.com/watch?v=AOpSZPDPI0g“ /]

Heute wäre es fast soweit gewesen: Sir Archie hat schon zum Telefonhörer gegriffen und wollte Peknesty International benachrichtigen, da es auf dem Hof zu einem schweren Verstoß gegen die Pekinesenrechte gekommen ist. Was war passiert? Die Arglosigkeit der gesamten Hundegeschäftsführung wurde schamlos ausgenutzt, indem das Trio unter dem Vorwand einer dringenden Wasserstandsüberprüfung zu einer Rindertränke gelockt wurde. Kaum angekommen packten renitente Personalangehörige die komplette Chefetage, nur um sie nacheinander nass zu machen.

Das alleine war nicht sooo schlimm, eigentlich hat es sogar bei der Hitze gutgetan, aber verschärfend kam hinzu, dass das ganze Attentat auch noch gefilmt wurde. An dieser Stelle muss deshalb dringend darauf hingewiesen werden, dass der Kraulstil von Sir Archie herausragend ist, Omic Brakelmann sich zu Wasser eigentlich majestätisch bewegt und Pippilotta normalerweise jede Nixe von der Grazie her in den Schatten stellt. Die hier gezeigten plumpen Paddelversuche sind nur der Überraschung geschuldet, mit der das Power-Trio konfrontiert wurde.

Zwar haben sich die rebellierenden Angestellten direkt mit einem Melonensnack für diese Ungeheuerlichkeit entschuldigt, Sir Archie denkt trotzdem darüber nach, die verantwortliche Menschen seinerseits durch eigenpfotige Markierungen unter Wasser zu setzen, sobald sie heute Nacht einschlafen. Man darf als Konzernchef so eine Übergriffigkeit gegenüber Autoritäten einfach nicht ungestraft lassen, sonst haben die Untergebenen direkt die nächsten Flausen im Kopf und setzen sie um.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Die Butenländer Seehunde”

  1. Antonia sagt:

    Was für ein klasse Schwimm-Video. 🙂
    Also Pippilotta hat mit Abstand den elegantesten Schwimmstil. Richtig begeistert sah niemand aus, – bestimmt waren aber alle froh um die Abkühlung und auch um die Melone zur Entschädigung;-)

  2. margitta sagt:

    Alle meine Hunde liebten es, in Bäche, Seen und Pfützen sich zu erfrischen. Meine Pferde ebenfalls, es war eine Freude, wie sie stampften, die Hunde im Schlamm untertauchten, herrlich.Nachher das Säubern war gar nicht so einfach.

  3. Bärbel und Lasse sagt:

    Ach wie süüüss.Das werde ich mit meinen beiden Kleinhunden heute auch machen, es ist soo heiss.Bisher hab ich nur Pfötchen eingetaucht.Dann gehts heute anders lang, dank Butenland.LG Melody und Piccolino

  4. Martina sagt:

    ♥️Zuckerschock♥️ Liebe Butenländer, danke, für die schönen Bilder von den Butenländer Seehunden ! Da
    kann sich Florian Wellbrock aber gaaaanz warm anziehen,denn jetzt kommt Omic Brakelmann ♥️ !!!

  5. Gabriele sagt:

    So süss wie sie sich hinterher alle schütteln. Die Melone wäre wohl eher etwas für Mariechen und die Hühner, die Hunde schauen die Stücke etwas verdutzt an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.