Denn Tiere sind keine Maschinen

Nachwuchs im alten Stall

von Admin, am 22.06.2022.


Langsam vermeldet unser alter Stall, der momentan hauptsächlich als riesige Schwalbenbrutstation dient, erste Erfolge bem Schlüpfen. Auf dem Tagesbild seht ihr gleich 5 Babys, die diesen Planeten erst seit wenigen Tagen bereichern.

Die Schwalbenbestände in Europa teilen sich hauptsächlich in 5 Arten auf: Die Rötelschwalbe, die Mehlschwalbe, die Rauchschwalbe, die Uferschwalbe und die Felsenschwalbe. Auf dem Kiez von St. Pauli trifft man auch verstärkt auf die Bordsteinschwalbe, was aber nichts mit dem heutigen Thema zu tun hat. Die weltweite Schwalbenpopulation umfasst unfassbare 83 Arten, die lückenlose Aufstellung würde hier also den Rahmen sprengen. Allgemein gehören sie zu der Familie der Sperlingsvögel.

Sie können 20 cm groß werden und manche Arten haben eine Lebenserwartung von bis zu 10 Jahren. Die Brutdauer beträgt 15 bis 20 Tage, danach werden die Kinder im Hotel Mama und Papa noch einen guten Monat rundum versorgt. Nahrungstechnisch haben sich sehr zum Leidwesen von Fluginsekten die Veganer noch nicht bei diesen Tieren durchsetzen können. Der Schwalbengesang wird überall als laut und schnell beschrieben, wir haben es hier also mit den Gangster-Rappern unter den Vögeln zu tun.

Viele Schwalbenarten sind Zugvögel, die ab Oktober ihren Afrika-Urlaub buchen und erst im Frühjahr wieder in Europa aufschlagen. Der NaBu hat hier https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/schwalbenfreundliches-haus/22147.html einen tollen Leitfaden veröffentlicht, wie ihr diesen gefährdeten Tieren helfen könnt, inklusive Leitfaden zum Kunstnestbau.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Nachwuchs im alten Stall”

  1. Gabriele sagt:

    So eine Freude und so ein schönes Foto von diesen Schwalbenkindern. Es ist so wichtig, dass es diese offenen Ställe überhaupt noch gibt, so dass diese herrlichen Vögel in Ruhe ihre Kinder aufziehen können.

  2. Silke sagt:

    Einfach nur entzückend ❤❤❤

  3. margitta sagt:

    Hallo Jens, was brauchen Schwalben für den Nestbau?

  4. Rielle sagt:

    Herzlich Willkommen ihr Fünf! Da habt ihr euch einen schönen Startplatz ins Leben ausgesucht!

  5. wo aus wu sagt:

    Richtig tolle Schnuckies!
    Meine Amseln, die mein Holzlager einige Wochen okkupiert haben, sind schon längst raus. Das leere Nest ist ein wahres Kunstwerk! Habe noch nie ein so stabil gebautes und symmetrisches Vogelnest gesehen. Mal schauen, vielleicht legen die noch mal nach.

  6. Elke sagt:

    @margitta: Dich habe ich ja schon ganz lange nicht mehr hier gelesen. Habe mich schon gefragt, wo du wohl abgeblieben sein magst.

    Zum Foto: Die Vögelchen sind echt total niedlich 🙂 Schön, dass sie auf Hof Butenland völlig unbehelligt aufwachsen können.

  7. irene sagt:

    Hallo Margitta, oben im Text hat Jens einen Link vom Nabu angefügt. An unserem Haus sind mittlerweile 3 Mehlschwalbennester neben den Dachgiebeln, aber nur an der Nordseite. Der Putz muss rauh sein damit die Lehmklumpen haften. Sie versuchen jedes Jahr auch am vorderen Giebel zu bauen und geben auf, vielleicht zu sonnig. Sie brauchen Insekten, hier sind Wiesen, Weiher, Fluss, Kuh- und Pferdestall. Zum Glück sind die Nester nicht direkt überm Fenster, trotzdem gibt es Dreck. Rauchschwalben bauen halboffene Nester innen im Kuh- und Pferdestall und Mauersegler brauchen Dachspalten also Holznischen, sie bauen keine Lehmnester, glaub die tun sich noch schwerer etwas passendes am knappen Wohnungsmarkt zu finden 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.