Denn Tiere sind keine Maschinen

Ole in der Rita

von Admin, am 15.03.2022.

[arve url=“https://www.youtube.com/embed/FbePfgnI97w“ aspect_ratio=“930:523″ loop=“no“ muted=“no“ /]

Ole hat zwar in Carlotta bereits eine Freundin klargemacht und versucht auch gerade im Milieu der professionellen Eimer-Jonglage beruflich Fuß zu fassen, aber trotzdem wird er Anfang April gerade mal süße 2 Jahre alt und ist somit noch ein Kind. Und als solches zieht es ihn natürlich immer wieder in unsere RiTa (wo heute Dani die Aufsicht hat) und zu den dortigen Spielzeugen. An der Karriere als Meisterjongleur und galanter Gentleochse kann dann morgen weitergearbeitet werden, heute wird mit der Stoffkuh erstmal seine Lieblingsserie „Dr. MUH“ nachgespielt, ein spannendes Sci-Fi-Drama über einen Ochsen, der eine Zeitmaschine von Außerirdischen geklaut hat und damit Abenteuer erlebt. So etwas saugen junge Rinder natürlich total auf. Allons-y!


Kategorie: Allgemein

Eine Antwort zu “Ole in der Rita”

  1. Gabriele sagt:

    Wie vorsichtig der süsse Ole mit der Stoffkuh umgeht. Ja, er ist wirklich ein Gentleochse mit seinen schönen grossen Augen, in die sich wohl jeder sofort verliebt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.