Denn Tiere sind keine Maschinen

Ärger auf dem Schulhof

von Admin, am 03.02.2022.

Mattis ist heute tränenüberströmt zu seiner Mama Dina gelaufen, wir hörten zwischen den Schluchzern nur sein empörtes „Martin hat mich geärgert“-Gemuhe. Und tatsächlich gab es da eine kleinere Frotzelei zwischen den zwei Rackern, denn beide sind fast 1,5 Tonnen schwer, aber trotzdem passt Martin deutlich besser durch die schmalere der beiden Stalltüren und hat für seine Geschmeidigkeit sehr viel Applaus in der Herde abgeräumt.
 
Da musst du aber gar nicht sauer sein, liebes Riesenbaby Mattis, denn es liegt doch nur an den Hörnern, die der Ochse im Himmel bei Martin sehr viel windschnittiger gestaltet hat, indem er sie nach innen wachsend konstruierte. Inzwischen hat sich Mattis aber sowieso wieder beruhigt, nachdem seine Supermuddi ihn auf ihren Schoß genommen und eine Runde „Hoppe Hoppe Reiter“ mit ihm gespielt hat. Trotzdem haben wir Martina gebeten, ein ernsteres Wort an ihren Jungen zu richten, man muss mit so einer Überlegenheit ja nicht ständig auf dem Schulhof angeben. Hach, Kinder …

Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Ärger auf dem Schulhof”

  1. wo aus wu sagt:

    Bevor Martin mit seinen Fähigkeiten so angibt sollte er erst einmal zeigen, dass er auch durch das große Tor passt … vielleicht ist er dafür ja zu schmal!
    Allein dieses Foto und die Story dazu haben mich rechtzeitig daran erinnert, dass über dieser taubtrübgrauen Wolkendecke, also nicht weit entfernt, blauer Himmel mit Sonnenschein ist! Ich brauche mehr davon …

  2. Marita sagt:

    Mattis hat geheult! Mein Patenbübchen – das ist doch nicht zu fassen. Die Herde sollte sich was schämen. Am liebsten würde ich das Riesenbaby in die Arme nehmen und knuddeln. Das hat aber schon die Supermuddi gemacht. Irgendjemand sollte der Bande mal erklären, dass bei so einem zarten Sensibelchen etwas mehr Takt angesagt ist. Der eine hat halt Taille, der andere eben Hörner… Jedem Ochse das seine.

  3. Antonia sagt:

    Ui, da spielen sich ja dramatische Szenen ab bei den großen Jungs an den schmalen Türen. Ich hoffe, alle Beteiligten haben sich wieder beruhigt.

    Wo aus Wu: Du bist Loriot-Fan, oder? Ein gern von Dir genutztes Wort gibt’s glaube ich im Wörterbuch nicht;-) aber schön es hier von Dir zu lesen.

  4. wo aus wu sagt:

    @Antonia: Exakt! Schau auf YouTube die Lesung von Loriots „Pappa ante portas“ – Krawehl, Krawehl! Das besagte Wort passt z.Zt. einfach zum Blick nach draußen.

  5. Antonia sagt:

    @Wo aus Wu: cool 🙂 Den Film kenne ich fast auswendig. Deshalb brachten mich Deine Kommentare in den letzten Tagen zum Grinsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.