Denn Tiere sind keine Maschinen

Männer sind Schweine

von Admin, am 03.12.2021.

[arve url=“https://www.youtube.com/embed/Qok9mlcww8I“ aspect_ratio=“930:523″ loop=“no“ muted=“no“ /]

Rosa Mariechen schlemmt im heutigen Video alleine und geht auch ohne Begleitung ins Bett, denn es gab Ehestreit mit ihrem jungen Pigboy Frederik. Deshalb ist auch Pippilotta kurz zu sehen, bei ihr hat sich Mariechen ausgeheult und die zwei Freundinnen sind zu dem Schluß gekommen, dass die Männer gerade in Rosas Liebschaften grundsätzlich Schweine sind.

Wir wissen aber nicht genau, warum es da geknirscht hat. Das kann irgendein vergessener Romantik-Feiertag gewesen sein, den sich sowieso immer nur die weibliche Seite in einer Beziehung merken kann bzw. diesen sogar je nach Laune frei erfindet. Vielleicht war des Stuntferkels Lieblingssau auch enttäuscht, dass die Menschen einen virtuellen Adventskalender veröffentlichen, aber von ihrer besseren Hälfte thematisch nichts gekommen ist. Jedenfalls dürfte da nichts vorgefallen sein, was mit einem Strauß Trüffel und einer zärtlich-versauten Säuselei direkt ins Divenohr nicht wieder zu kitten wäre, da sind wir sehr zuversichtlich.


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Männer sind Schweine”

  1. Cornelia H. sagt:

    Vielleicht wurde Frederik auch ausquartiert, weil die Diva in Ruhe ein neues Schönheitsrezept für zarte und geschmeidige Klauen ausprobieren wollte:
    Rückfettende Matschcreme mit Strohwickel, über Nacht einwirken lassen.

  2. Martina sagt:

    Da ihr ja neulich schon die Drehbücher vom „Piggynator“ bei Mariechen gefunden habt,vermute ich stark,dass sie sich nun endgültig
    Richtung Hollywood orientiert und bereits von Brad Pigg träumt.
    Und das vor Weihnachten … armer Frederik !

  3. Antonia sagt:

    Man muss das positiv sehen: Die kurze Meinungsverschiedenheit in der Ehe hat dazu geführt, dass Rosa Mariechen den Futtereimer ganz für sich alleine hatte;-) Und das scheint sie zu genießen.

  4. wo aus wu sagt:

    Ich denke mal, sie braucht einfach eine schöpferische Pause. Immerhin steht ihr erster Auftritt bei „Grill den Hennsler“ bevor. DA darf nichts schiefgehen!! Ich warte schon sehnlichst auf ihre Präsentation von gut vorgerüsseltem Gras mit Kräutern aus der Region und Blasentang – der verleiht den ansonsten tieffliegenden Testessern den nötigen Auftrieb! – von der Helgoländer Düne, abgeschlossen mit einer frisch nach Diven-Art gepressten Ananas direkt auf den roten oder blauen Teller … kann es kaum erwarten …

  5. Admin sagt:

    Bitte nicht so oft auf diese scheußliche Sendung eingehen. Henssler ist einer der Promis, die auf Fleisch schwören, sich über Veganer lustig machen und geschmacklose Witze über Tierleid herausröcheln. Muss man echt nicht ständig hervorheben, auch nicht im Spaß. Finde ich zumindest.

  6. wo aus wu sagt:

    @Jens: Kein Problem, will niemanden verletzen. Wollte den H… nur auf die Schippe nehmen. Kannst den Kommentar auch löschen, wenn Du möchtest.
    L.G.

  7. Admin sagt:

    Weiß ich doch Wolfgang. Das war auch nicht böse gemeint, ich wollte es nur mal anmerken. Denn es ist echt übel, was Herr H. so für „Witze“ absondert, fast schlimmer als Mälzer.

  8. Gabriele sagt:

    Ich hoffe, dass die Diva und der kleine Frederik sich vor Weihnachten noch versöhnen.

    Ich hasse „Grill den Hensler“, wenn ich den Typ schon sehe wird mir schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.