Denn Tiere sind keine Maschinen

Geleckt aussehen wie ein Riesenbaby

von Admin, am 13.12.2021.

[arve url=“https://www.youtube.com/embed/CaFq9AqIXTE“ aspect_ratio=“930:523″ loop=“no“ muted=“no“ /]

Das Fest der Liebe steht vor der Tür, da kann man nicht früh genug anfangen, die Kinder auf Hochglanz zu lecken, damit sie dann beim Aufmuhen der Gedichte unter dem Strohballenbaum keinen verwahrlosten Eindruck machen. Das weiß natürlich auch Supermuddi Dina und bittet ihren Mattis deshalb gerade verstärkt zu Extrarunden unter die Kuhputzmaschine und legt auch selber Zunge an. Wundert euch also nicht, wenn das Riesenbaby an Weihnachten keine schwarzen Flecken mehr hat und statt der gewohnten Dauerwelle eine Howard-Carpendale-Fönfrisur trägt. Das ist dann alles Mamas Willen, der bei ihrem Sohn selbstverständlich Gesetz ist.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Geleckt aussehen wie ein Riesenbaby”

  1. Gisi sagt:

    Die Beiden sind ein Beweis dafür,daß es LIEBE wirklich gibt in unserer Welt !

  2. wo aus wu sagt:

    Ich sehe hier auch eine sehr effiziente Nutzung der vorhandenen Bürstenkapazität. Könnte ein gelungenes Beispiel sein für alle, die in Sachen Logistik Nachhilfe benötigen. Anschließend wird dann mit der Schnute feingereinigt und nachgebessert. Habt alle einen schönen Morgen!

  3. Marita sagt:

    Im Frisurenstyling ist Dina noch nicht so sicher, aber in hingebungsvoller Liebe macht ihr keine andere Kuh etwas vor. Ich liebe die Beiden.

  4. Hilke sagt:

    Mattis‘ Feintuning durch Mama ist einfach rührend. Und der Text klasse, „Aufmuhen der Gedichte unter dem Strohballenbaum“. Da drängt sich gleich ein niedliches Bild auf <3

  5. carola sagt:

    mich erfreut es immer ganz ungemein so schöne saubere Kuh-rückseiten, -schwänze und -Beine zu sehen.
    wenn’s im TV berichte aus kuhställen gibt, und das aus Milcherzeugenden Betrieben, dann ekle ich mich immer wenn ich die armen, völlig verdreckten Tiere an der Melkmaschine sehe. *so viel elend in den Kuhställen . . .*

  6. Gabriele sagt:

    Mattis – Du Prachtbursche – so ein tolles Leben hast Du und so eine liebevolle und fürsorgliche Mutter, die Dich immer noch umsorgt und verwöhnt. Besser geht`s nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.