Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Pekinese von Jericho

von Admin, am 04.06.2021.


Das heutige Tagesbild eignet sich ideal als Denkmal für Winfrieds Nervenstärke. Es ist so unglaublich, dass der 11jährige Gärtner seelenruhig schlafen kann, während neben ihm Hofleiter Puschek den Tag für die anderen Butenländer mit seinem majestätischen Löwengebrüll einläutet. Da spielt sicher auch entscheidend mit rein, wie sehr Winnie in seinen Arbeitsschichten malocht. Danach sackt man wahrscheinlich so tief weg, dass man selbst von den Posaunen von Jericho nicht mehr aufschrecken würde. Führende Bibelforscher gehen ja sowieso davon aus, dass diese Musikinstrumente eigentlich ein Synonym für Pekinesenbellen sind, das würde die Sache mit den einstürzenden Mauern auch gleich viel plausibler machen.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Der Pekinese von Jericho”

  1. Avatar Gabriele R. sagt:

    Der fleissige Winnie hat wirklich seinen Erholungsschlaf redlich verdient und ist das Grafengebrüll auch noch so laut ich hoffe, der Winnie wacht davon nicht auf.

  2. Avatar Ira sagt:

    Ach die Beiden, wie süß!
    Ihr schreibt immer so schön, vielen Dank dafür. ❤️

  3. Avatar JulMo sagt:

    Ich glaube eher, dass Puschek als Wecker fungiert.
    Immerhin liegt Winnie ohne Sonnenschutz in der prallen Sonne und ist durchaus schon rosa. Ich hoffe ja, dass er noch geschwind bei Rosa Mariechen vorbeischaut und sich ne Après-Sun-Lehm-Packung auflegen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.