Denn Tiere sind keine Maschinen

Der sanfte Samuell

von Admin, am 18.05.2021.


Die ersten 13 Monate seines Lebens musste Samuell in einer Garage verbringen, weil sich ein Restaurantbetreiber in den Kopf gesetzt hatte, Rindfleisch selbst zu erzeugen. Zum Glück konnte er aus dieser Hölle gerettet werden, hat aber als trauriges Andenken beidseits deformierte Vorderbeine behalten, da er sich in der Wachstumsphase nicht bewegen konnte.

Mittlerweile ist er 10 Jahre alt geworden und lebt glücklich in unserer Krankenabteilung, wo er sich eine feste Freundesclique zugelegt hat. Im Herbst 2017 gab es allerdings einen Rückschlag, denn Samuell litt unter einem rasant wachsenden Nasentumor, der massive Atembeschwerden bei ihm verursachte. Die OP verlief zwar reibungslos (auf dem Tagesbild könnt ihr links noch die Narbe erkennen) und der Tumor konnte an dieser Stelle auch restlos entfernt werden, aber leider tauchte er ein paar Wochen später an der anderen Seite wieder auf.

Zum Glück wächst dieses scheußliche Teil wesentlich langsamer als sein Vorgänger, deshalb haben wir zusammen mit unserem Tierarzt beschlossen, erst dann wieder zu operieren, wenn Samuell in seiner Atmung beeinträchtigt wird. Denn so ein Eingriff ist nur unter Narkose möglich, und das ist bei Rindern immer eine Risikobehandlung, da diese Tiere aufgrund ihrer 4 Mägen und der dazugehörigen komplizierten Verdauung nicht lange auf einer Seite liegen dürfen. Wir beobachten unseren Schatz also weiter und freuen uns, dass er momentan keinerlei Beschwerden hat, obwohl eine kleine Beule zu sehen ist und an den fiesen Untermieter erinnert.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Der sanfte Samuell”

  1. Martina sagt:

    Es freut mich sehr zu hören,dass es dem sanften Samuell gesundheitlich so gut geht.
    Beigetragen haben dazu sicherlich, dass er auf Butenland so super betreut wird und vielleicht ja auch,dass er „der Hahn im Korb“
    bei den Kuhdamen Lisbeth♥️,Ellie,
    Magda & Marieke ist.
    Weiterhin alles Gute,lieber
    Samuell !

  2. Antonia sagt:

    Da schließe ich mich an und wünsche Samuell auch weiterhin alles Gute. Bisher konnten ihm die Pellets doch gut helfen. Hoffentlich bleibt die Lage weiterhin im grünen Bereich.

  3. Gabriele R. sagt:

    Sanfter Samuell, wie gerne würde ich Dich mal knuddeln. Du bist einer meiner vielen Lieblinge. Da Du alles zum Glücklichsein hast, wünsche ich Dir von Herzen ganz viel Gesundheit, Du lieber Schatz!

  4. Conny sagt:

    Lass es dir gutgehen, sanfter Samuell…du bist in den besten Händen und so viele gute Wünsche begleiten Dich. Wie schön, dass du dein Dasein auf Butenland genießen kannst. Deinem dreisten Untermieter schicken wir eine fristlose Kündigung, wenn der sich wieder dick machen will…dann fliegt er zum nächsten ersten raus!

  5. Ira sagt:

    Auch ich wünsche dir lieber Samuell ganz viel Gesundheit!
    Du bist so ein süßer Schatz. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.