Denn Tiere sind keine Maschinen

Hier kommt die Sonne

von Admin, am 14.03.2021.


Wegen dem Sturm, der kürzlich über Butenland gezogen ist, hat Puschek eine Task-Force gebildet, die regelmäßig testet, ob man sich wieder vor die Stalltür trauen kann. Als Hofleiter hat man einfach so ein unüberschaubares Arbeitsgebiet, dass man Sachen delegieren muss. Aber es hat sich gelohnt, die Aufgabe in so kompetente Klauen zu legen, denn bereits heute können die Mitglieder Carlotta, Chaya und Anton Entwarnung geben und wieder reichlich Sonnenschein vermelden. Die extrem kurze Reaktionszeit hat sicher viel damit zu tun, dass Chaya persönlich die Telefonate mit Petrus geführt hat und das Problem mit ihrem tiefsten Bass schnell verdeutlichen konnte.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Hier kommt die Sonne”

  1. Avatar Martina sagt:

    Die Drei erinnern mich irgendwie
    an das MUHsical „Die Drei von der Tankstelle“, obwohl mir bei
    genauerer Betrachtung natürlich „Die Drei von Hof Butenland“
    wesentlich besser gefallen !!

  2. Avatar Wo aus Wu sagt:

    Ich denke, unsere Ramboline denkt gerade intensiv über neue Vollstreckungs-Sanktionen gegen falschparkende und nicht angemeldete Handwerker & Co. nach. Immerhin steht die Garten-, Bau-, Hand- und Heimwerkerzeit in den Startlöchern. Ich bin schon gespannt, was da demnächst alles kommt.

  3. Avatar Hilke sagt:

    Au weia, dem Petrus hat bestimmt sein Gewand geflattert ob der MUHtöne per Cow-Schall. So schnell traut sich kein Sturm mehr über Butenland.

  4. Avatar Gabriele R. sagt:

    Wie süss die drei in den Startlöchern stehen. Chayas sehnsüchtiger Blick in die Ferne, ob sich irgendwo die Sonne blicken lässt. Ihr drei Süssen, ein wenig Geduld müsst ihr alle noch haben, es soll sogar nochmal etwas Schnee kommen. Mir ist das auch nicht recht.

  5. Avatar Conny sagt:

    Oh wie schön…die Sonne scheint und KUHL And The Gang muhen und röhren aus vollem Hals „Too Hot“…
    Kool

  6. Avatar Ira sagt:

    So ein tolles Foto.
    Wie süüüß die drei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.