Denn Tiere sind keine Maschinen

Törchen Nummer 4

von Admin, am 04.12.2020.


Das vierte Törchen in unserem Adventskalender öffnet Lillja. Und diese Kuh hat sich jede Leckerei besonders verdient, denn ihre Vorgeschichte ist einfach nur grausam. Sie wurde viel zu früh künstlich geschwängert, deshalb war ihr selber noch kindliches Becken zu schmal für ihr Kalb, so dass sie einen kompletten Kaiserschnitt über sich ergehen lassen musste, den ihr Kind nicht überlebt hat. Nach der Tortur blutete sie stark aus Anus und Vagina und war eigentlich schon fest für die Schlachttiermast vorgesehen.

Im letzten Moment wurde sie nach Butenland vermittelt und als wären ihre Qualen aus dem Vorleben noch nicht schlimm genug gewesen, bemerkten wir immer wieder eitrig-schleimigen Ausfluss aus ihrer Scheide, so dass wir erneut eine Untersuchung veranlasst haben. Leider musste unser Tierarzt diagnostizieren, dass die Gebärmutter mittlerweile stark mit dem Darm verwachsen war, da bei dem Kaiserschnitt und vor allem der Nachbehandlung einfach alles falsch gemacht wurde, was man falsch machen kann. So reibt jetzt öfter die Gebärmutter an Lilljas Darm. Leider ist ein operativer Eingriff an dieser Stelle viel zu gefährlich, um ihn ernsthaft zu wagen.

Trotz allem hat sich die mittlerweile 7jährige Schönheit seit ihrer Ankunft im Februar 2017 schnell auf dem Hof eingelebt und läuft seitdem auch problemlos in der großen Herde mit. Hier auf Butenland hat sie deshalb auch nur noch mit einem Problem zu kämpfen, das auf den Namen Amanda hört. Diese liebestolle Gans hat sich kopfüber in Lillja verliebt und stalkte sie deshalb rund um die Uhr. Aber selbst da gibt es positive Nachrichten, denn mittlerweile ist Janne zu Amandas Schwarm Nummer Eins aufgerückt und Lillja hat somit sehr viel großzügiger angelegte Zeitfenster in Sachen „Freizeit GANS ohne Nerverei“. Die heutige Adventsleckerei rundet diese Glückssträhne also hervorragend auf. Sie sei dir von Herzen gegönnt, liebe Lillja.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Törchen Nummer 4”

  1. Bettina sagt:

    Kein Wunder, dass Amanda Puschek nicht mag. Er hat eine ganz falsche Fellfarbe:-).
    Aber er wird sicher darüber hinwegkommen, denn er hat ja ein großes Ego.
    Lillja ist wirklich eine Schönheit.

  2. Ira sagt:

    Ich liebe das Foto ❤️

  3. Gabriele R. sagt:

    Wunderschöne Lillja, wie wunderbar, dass Dich das Schicksal nach Hof Butenland geführt hat. Hier kannst Du in Frieden leben und heute Dein Adventssöckchen geniessen. Lasse es Dir gut gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.