Denn Tiere sind keine Maschinen

Karlsson, Mama Tilda und Tante Marieke

von Admin, am 04.08.2020.

Eine Herde ist sowieso für jedes Rind unverzichtbar. Aber für ein Kälbchen wie Karlsson ist diese Gemeinschaft echt nicht in Gold aufzuwiegen, einfach weil man sich vor lauter Tanten und Onkel kaum retten kann. Im heutigen Video holt sich der viermonatige Sonnenschein erst bei Mutti Tilda seine Tagesportion Milch ab, danach wird er von Tante Marieke blitzblank geleckt und bestimmt hat Onkel Samuell bei der darauf anstehenden Mittagsruhe ein waches Auge auf ihn, auch wenn wir diesen Sittertermin nicht auf Film gebannt haben. Es gibt einfach nichts Schöneres als eine KUHle Familie. Da haben Babys wie Karlsson gar keine andere Wahl als zu hochzufriedenen Vorzeigeochsen heranzuwachsen.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Karlsson, Mama Tilda und Tante Marieke”

  1. Avatar Gabriele R. sagt:

    Was für harmonische Bilder von dieser kleinen Familie. Mama Tildas Milch ist so nahrhaft, dass ihr Burschi schon so gross und kräftig geworden ist. Ich freue mich, dass es Marieke wieder besser geht!

  2. Avatar Petra sagt:

    Wow, ist Karlsson groß geworden.

  3. Avatar ellen sagt:

    Karlsson ist eben ein ganz Hübscher.

  4. Avatar Bettina sagt:

    Schön, dass die Milch von Tilda genau dort hingelangt, wo sie hingehört und gebraucht wird, in das Maul ihres durstigen und hungrigen Kälbchens.
    Danke für die schönen Bilder.

  5. Avatar Gabriele R. sagt:

    @Bettina: Noch ist es ein Mäulchen!

  6. Avatar Bettina sagt:

    Natürlich! Entschuldigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.