Denn Tiere sind keine Maschinen

Kurzes Update

von Admin, am 18.07.2020.
Liebe Butenland-Freunde,
macht euch bitte keine Sorgen, wir nehmen uns nur eine Pause im Internet. Auf dem Hof ist es durch die anstehenden Mitarbeiterwechsel recht stressig, ihr hört aber auf jeden Fall bald wieder etwas von uns.

Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Kurzes Update”

  1. Avatar Lena sagt:

    😉 🙂 🙂

  2. Avatar Hilke sagt:

    Danke <3 🙂 Bin sehr beruhigt.

  3. Avatar JulMo sagt:

    War auch schon bissle beunruhigt. Aber jetzt ist alles in Ordnung.
    Verständlich dass alle Bewohner da eingebunden sind. Puschek bei der Planung der Hofführung, backen von Hundeleckerlis für den Einstand und das Herrichten der Hundekörbchen für die 4 Augen-Mitarbeiter-Gebelle. Wieviel Körbchen waren es nochmals? Tomme muss sein Jugendzimmer in der Schildkröte aufräumen. Anna, die Mitarbeiter-Arbeitsfrisuren auswählen. Rosa-Mariechen den Bestand der Schlemmkörbchen und die gewünschten Temperaturen der Aussenbecken eigenklauig festhalten. Und die kuhle Truppe gestaltet bestimmt schon mal die Innen-und Aussenbereiche für den Empfang.
    Also,viel Erfolg und wir freuen uns , wenn Pek-Tv wieder streamt.

  4. Avatar Hilke sagt:

    JulMo: 😀

  5. Avatar Ira sagt:

    Alles klar, dann gutes Gelingen!
    Bis bald❤️

  6. Avatar Gabriele R. sagt:

    Ich hatte angenommen, dass Ihr wegen der Trauer um Kuddel ein wenig Ruhe braucht. Ich hoffe, dass der Mitarbeiterwechsel keine Probleme bei der Versorgung der Tiere mit sich bringt. Euch allen, trotz des Verlustes von Kuddel, ein schönes Wochenende!

  7. Avatar Antonia sagt:

    Gut, dass alles in Ordnung ist:-) Dann wünsche ich allen Beteiligten viel Erfolg bei der Einarbeitung des neuen Mitarbeiters.
    Hat Puschek den Vertrag persönlich unterschrieben? 🙂

    Irgendwie sehe ich die kurze Pause hier im Tagebuch insofern positiv, dass der liebe Kuddel mit seinem rührenden Nachruf währenddessen die Startseite des Tagebuchs ziert.

  8. Avatar Bettina sagt:

    Darf ich die entstandene Lücke mit etwas Persönlichem füllen? Auch ich war besorgt, ob der fehlenden Beiträge.
    Mir waren die Kommentare über unsere, das Fleisch anderer Lebewesen verzehrenden Mitmenschen noch gut in Erinnerung. Häufig waren Sie emotional, manchmal wenig respektvoll und auch provokativ. Bei allem Verständnis für den Schmerz, den diese Menschen mit ihrer Haltung in uns auslösen, muss uns klar sein, dass wir so keine guten Botschafter für einen veganen Lebensstil sind und diese Menschen möglicherweise zu Handlungen provozieren, die den Rechtlosesten und Hilfsbedürftigsten, den Tieren, möglicherweise sogar auf Hof Butenland, schaden. Gandhi würde uns sinngemäß raten: „Hass wird niemals durch Hass enden …“.

  9. Avatar Thekla sagt:

    Ja, ich habe mir auch schon Gedanken gemacht.
    Auf der anderen Seite fand ich es auch schön, dass nach dem Tod von Kuddel nicht gleich wieder zur Tagesordnung übergegangen wurde.
    Ich wünsche allen einen schönen Übergang.
    Und allen einen wunderbaren Neuanfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.