Denn Tiere sind keine Maschinen

Da läuft sie wieder

von Admin, am 28.07.2020.

Heute mittag hat Puschek Chaya zurück in die Herde begleitet, wo sie gleich von ihrer besten Freundin Anna begrüßt wurde. Sogar der sonst so zurückhaltende Martin erkundigte sich ausgiebig nach Chayas Befinden.

Der Grund für ein so schnelles Rückbringen in die Herde, waren zum Einen Chayas traurige Blicke, die ein völliges Unverständnis darüber zeigten, eine Herdenchefin allein einzusperren. Zum Anderen auch die Futterumstellung von Gras auf Heu und wieder umgekehrt nach einigen Tagen, die dem Pansen Probleme machen können. Weiter hätte sich in ihrer Abwesenheit die feste Herdenstruktur verändert. Wenn nach 1 – 2 Wochen Chaya in die Herde zurückgekommen wäre, hätte es neue Rangordnungsrangeleien gegeben. So erschien uns diese Lösung als die, die für Chaya am wenigsten Streß bedeutet hätte.


Kategorie: Allgemein

10 Antworten zu “Da läuft sie wieder”

  1. Avatar Lena sagt:

    Starke Herdenchefin 🙂

  2. Avatar Ute sagt:

    Das ist schoen, Chaya wieder im Kreis ihrer Freunde zu wissen und sie von ihnen „untersucht“ und begruesst zu sehen.
    Wie schnell Tiere doch faehig sind, mit den Nachwirkungen einer grossen Operation fertigzuwerden.

  3. Avatar naficeh sagt:

    ich bin so glücklich du wundervolle chaya. du bist einzigartig und wir alle lieben dich.

  4. Avatar Martina sagt:

    Ist ja toll, dass die Ex-Ramboline schon wieder in der Herde mitlaufen kann .
    Ich wünsche Dir, liebe Chaya ♥️, weiterhin gute Besserung !!!

  5. Avatar Antonia sagt:

    Oh wie schön, dass es Chaya schon so gut geht, dass sie auf die Weide kann und dass sie dort auch gleich von allen so lieb begrüßt wird.

    Und dass Puschek sie auf die Weide begleitet hat, war ja wirklich ganz wörtlich zu nehmen. Das war sooo goldig 🙂

    Weiterhin gute Besserung für die Herdenchefin!!

  6. Avatar Renate sagt:

    Sehr schön zu hören. Ist Jens im Urlaub?

  7. Avatar Hilke sagt:

    Die Eskorte vom Hofleiter war ja klasse! Und dann die Herde mit all ihrer Wiedersehensfreude, so schön!
    Danke für eure super Erklärungen, ich habe wieder mal viel gelernt, so wie ihr das gemacht habt, ist es mit Sicherheit das Beste gewesen, einfach schön das zu sehen.

  8. Avatar JulMo sagt:

    Ich kann mich da nur anschließen.

    Wie Puschek rücksichtsvoll Chaya zur Herde begleitet und sie dort von den Mitgliedern liebevoll begrüßt wird. Martin war ja total ausser sich vor Freude Chaya wieder zu sehen. Habe mir überlegt, ob er vielleicht im Herbst eine Ausbildung bei Anna als Frisör beginnt. Talent hat er auf jeden Fall. Und Anna hat gleich mit der Physio begonnen (Naja, vielleicht etwas zu früh). Aber kann es sein, dass Chaya schon ruhiger und entspannter röhrt?
    Jedenfalls ging mir bei dem Freudensprüngen am Schluss und bei den anderen Liebkosungen der kuhlen Truppe das Herz auf.

  9. Avatar Gabriele R. sagt:

    Liebes Rambolinchen, wie schön, dass Du so schnell zurück bist und zur Freude des Tages auch noch persönlich vom Hofleiter begleitet wirst. In gewohnter röhrender Manier begrüßt Du die Herde und alle sind total aufgeregt und nehmen Deinen OP-Geruch wahr. Werde schnell wieder ganz gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.