Denn Tiere sind keine Maschinen

Manuela feiert ihren 15. Muhday

von Admin, am 25.06.2020.

Heute wird Manuela 15 Jahre alt und ist mittlerweile schon über 9 Jahre eine Butenländerin. Ihren ersten Lebensabschnitt verbrachte sie auf einem Biohof. Mit 2 Jahren wurde sie an eine Universität verkauft und musste als sogenannte Fistelkuh in einem Versuchslabor leben, wo ihr ein wiederverschließbares Loch in den Bauchraum geschnitten wurde. Daraus entnahm man ihr täglich Panseninhalt, um die Wirkung von leistungssteigerndem Futtermittel zu erforschen, natürlich durfte auch jeder Tiermedizinstudent an und in ihr herumfummeln.

Zu jedem Beitrag über Manuela erreichen uns Kommentare mit dem Vorwurf, dass wir angeblich heuchlerisch wären, weil wir zum einen solche Tierversuche ablehnen, uns zum anderen aber darüber beschweren, dass Tierärzte keine Übung in der Behandlung solcher Patienten haben. Leider hat das eine nichts mit dem anderen zu tun, das macht gerade Manuelas Schicksal sehr deutlich. Diese Kuh wurde genauso wie ihre Leidensgenossen nur zur Kraftfutterbestimmung missbraucht. Am Ende ihres Leidensweg hätte kein Tierarzt an ihr eine Wundversorgung geübt, das konnten wir leider sehr deutlich nach ihrer Ankunft auf Butenland feststellen. Denn die Schließung ihres Bauchs gelang erst im zweiten Versuch, da der Pansen tief liegt und das Gewebe vernarbt war. Deshalb ging die erste Operation daneben und der Bauchraum platzte wieder auf. So traten weiterhin Pansensäfte aus und Manuela litt unter starkem Juckreiz. Lange Zeit traute sich dann niemand an einen erneuten Eingriff heran, erst ein Jahr später fasste sich unser Tierarzt ein Herz und verschloss die Wunde dann komplett und ohne weitere Komplikationen.

Manuelas Start in die Freiheit gestaltete sich anfänglich schwierig, denn sie kannte ja nur Kachelräume. Wind, Sonne und Regen machten ihr Angst und so dauerte es einige Wochen, bis sie in ihrem neuen Leben ankam. Aktuell ist diese rabenschwarze Episode aber glücklicherweise komplette Vergangenheit für sie. In der Herde konnte sie sich mittlerweile super einleben, läuft im großen Verbund ganz selbstverständlich mit und hat ihren festen Platz in der KUHlen Hierarchie. Zum Geburtstag gratulierten wie gewohnt Hofleiter Puschek und Pippilotta, und auch Anna verübte ihren unvermeidbaren Anschlag auf das kalte Buffet. Nicht vergessen wollen wir die Karte von Patentante Tine und Patenonkel Julian, in der sogar Taschengeld für zusätzliche Apfeltorten enthalten war. Selbstverständlich lassen auch die menschlichen Butenländer die Jubilarin mindestens dreimal hochleben und freuen sich auf weitere Jahre in Manuelas angenehmer Gesellschaft. Happy birthday, Schönheit.


Kategorie: Allgemein

10 Antworten zu “Manuela feiert ihren 15. Muhday”

  1. Avatar Gisi sagt:

    Ihr Herz auf der Stirn läßt grüßen:wunderbar!!!

  2. Avatar Ira sagt:

    Ich wünsche Manuela alles Liebe und Gute zum Geburtstag!
    Sie ist eine so hübsche Kuh.
    Ihr macht das immer so schön!

  3. Avatar Maria sagt:

    Heuchlerisch ist der „Verkauf“ von einem Biohof an eine Versuchsanstalt.

  4. Avatar Hilke sagt:

    Für das, was ihr euch da so anhören müßt, seid ihr immer noch gutMUHtig geblieben, chapeau.
    Ihr steht für das, was ihr tut und haltet dabei eure Priorität immer noch auf das Gute. Danke.
    Im Hintergund Chayas Gebrüll und vorn die ganzen Hübschen, wahrscheinlich frisch frisiert von Anna, bevor sie an das Büfet kam 🙂
    Herzlichen Glückwunsch zum MUHday, liebe Manuela 🙂

  5. Avatar iski sagt:

    Es ist widerlich, was da manche vermeintlich besonders Klugen an Kritik ausspeien. Ist ja auch so einfach, selbst nichts zur Besserung von Missständen beizutragen, aber diejenigen, die engagiert sind, herunterzumachen. Man kennt das ja auch aus anderen Bereichen. Ursache ist meist eine uneingestandene Unzufriedenheit mit dem eigenen kläglichen Verhalten. So hat man in einer Studie festgestellt, dass es fast nie Vegetarier/Veganer sind, die den Fleischessern aggressiv gegenübertreten, sondern umgekehrt. Damit musste ich mich schon vor Jahrzehnten, als es noch kaum Vegetarier, geschweige denn Veganer gab, auseinandersetzen.
    Heute aber ist Manuelas Ehrentag, und was zählt, ist ihr Leben in Würde und Freiheit. Und das habt ihr ihr ermöglicht! Danke dafür und für die herzige Manuela viel Liebe, Gesundheit und viele Apfeltorten 🙂

  6. Avatar Gabriele R. sagt:

    Manuelas Vorgeschichte liest sich wie ein Horrorroman. Diese Laboranten gehen jeden Tag zur „Arbeit“ und manipulieren am offenen Bauch eines schmerzempfindlichen Lebenwesens herum. Abends nach getaner „Arbeit“ bzw. Tierquälerei legen sie sich seelenruhig ins Bett, was für eine Schande. Liebe Manuela zum Glück ist das alles Vergangenheit und nie wieder wird man Dich so respektlos mißhandeln. Ich sende Dir viele Glückwünsche und vor allem Geburtstag. Sogar die Chaya knurrt Dir im Hintergrund ein Geburtstagsständchen.

  7. Avatar Gabriele R. sagt:

    Ich meinte vor allem „Gesundheit“.

  8. Avatar Marita sagt:

    Der Meinung von Maria kann ich mich 100%tig anschließen. Erst kommt das Fressen, dann die Moral. 2 Jahre eine Kuh Biomässig „hegen und pflegen“ und dann an ein Versuchslabor verhökern. Was glauben die Menschen eigentlich, was mit den Tieren in einem Labor geschieht? Die Kommentare die Euch teilweise so negativ diskreditieren solltet Ihr auch keine Beachtung schenken. Nach dem alten Sprichwort: „Was ich selber denke und tu‘, traue ich anderen Leuten zu“. Da weiß mensch doch, warum solche Kommentare abgesetzt werden.

  9. Avatar Antonia sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum MUHday, liebe Manuela und alles Gute! Zum Glück hast Du nach Deinem schlimmen Vorleben ein friedliches Plätzchen auf Butenland gefunden, wo sogar einer der wenigen Rinder-erfahrenen Tierärzte zur Stelle war, sodass im doppelten Sinn Deine alten Wunden für immer verschlossen wurden.
    Ich wünsche Dir noch viele gesunde, entspannte Jahre. 🙂

    Ist doch schön, dass Anna immer zuverlässig auf allen Geburtstagsfeiern auftaucht. Bestimmt hat Puschek sie mit dem Qualitätsmanagement für die Geburtstagsbuffets beauftragt;-)

  10. Avatar Ute sagt:

    Viel zu spaete, aber trotzdem ganz herzliche Glueckwuensche zu deinem Geburtstag, Manuela! Dir wurde uebel mitgespielt, du wurdest ausgebeutet, verraten und misshandelt. Und trotzdem hast du gelernt, deine Erfahrungen in der Vergangenheit zu lassen und Zufriedenheit im Leben zu entdecken. Ich wuensche dir, dass dir deine Freude noch lange, lange Jahre bewahrt bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.