Denn Tiere sind keine Maschinen

Im Butenländer Kindergarten

von Admin, am 18.05.2020.

Hin und wieder wird uns in den Kommentaren die Frage gestellt, ob es für Karlsson nicht schöner wäre, wenn er ein anderes Kälbchen zum Spielen hätte. Da können wir an dieser Stelle mal Entwarnung geben, denn glücklicherweise lebt auf Butenland bereits ein weiteres Baby, mit dem sich Karlsson super versteht: Unser Mattis. Seine Mama Dina beschreibt ihn als kleinen Wonneproppen, den man keine 5 Minuten aus den Augen lassen kann, und wer will einer Supermuddi schon widersprechen?
 
Auch der leichte Gewichtsunterschied von knapp 1.000 Kilo ist kein Thema in dieser Freundschaft, im Gegenteil ist gerade Karlsson begeistert davon. Denn so ist ihm der Sieg in jeder Runde Verstecken garantiert, zumindest wenn er mit dem Zählen dran ist, weil Mattis selbst mit eingezogenen Bauch hinter jedem Baum schnell zu finden ist. Und während die zwei Racker über die Weiden toben, können die Muttis Tilda und Dina Erziehungstipps austauschen, schließlich sind sie unschlagbare KUHryphäen auf diesem Gebiet.

Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Im Butenländer Kindergarten”

  1. Avatar Hilke sagt:

    Das Foto ist wieder soooo schön! Und der Text, Kindergarten muß neu definiert werden 🙂
    Tausend plus… Kilo-Dank für diese Freude.

  2. Avatar Anne sagt:

    Wie schön die beiden, Mattes und Karlsson, anzusehen sind!
    Alters – und Größenunterschied spielen keine Rolle, das habe ich am Wochenende erlebt, wenn der 55 Jährige mit dem 2 Jährigen vergnügt im Sandkasten spielt.
    Wenn das Herz die Impulse gibt, ordnet sich der Verstand meistens unter.
    Das ist Lebensliebe!

  3. Avatar Marita sagt:

    Wenn das mal nicht wieder eins der Zuckerschockbilder von Karin ist! Einfach umwerfend! Der Große und der Kleine – Bübchen alle beide. Eine hinreißender Text und Freude pur für mich.

  4. Avatar Antonia sagt:

    Die zwei Söhnchen von den Butenländer Supermuddis grasen zusammen. Was für ein herziger Anblick! Und man muss hoffen, dass Dina und Tilda gegenseitig mit dem Kontakt zum Riesen-, bzw. Mini-Baby einverstanden sind. 😉

  5. Avatar margitta sagt:

    bei meinen fünf enkeln bin ich immer abgemeldet, wenn sie auf ihresgleichen treffen, aber so ist das mit oma und opa, sie sind gut zum behüten, können aber keinen spielkameraden ersetzen, der mit ihnen ausgelassen durch die gegend hüpft.

  6. Avatar Gabriele R. sagt:

    Kaum zu glauben, dass Mattis auch mal so klein war und kaum zu glauben, das Karlsson bald so gross ist wie Mattis. Schön, dass wir daran teilnehmen dürfen. Wie gern hätte ich auch den lieben Paul wachsen sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.