Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein gemütlicher Weidenwechsel mit Hochspannungsfinale

von Admin, am 21.05.2020.

Das heutige Tagesvideo fängt ganz harmlos an, denn wie so oft hat sich Karin auf einer Weide in Lauerstellung begeben, bekam einige Tipps zur optimalen Kameraeinstellung von Puschek zugebellt und präsentiert so eine der beliebt-bekannten kleinen Vorstellungsrunden.

Zum Pulverfaß wird das Ganze erst in den letzten Szenen. Klara hat etwas Probleme mit dem Stuhlgang, deshalb wird sie regelmäßig von ihrem menschlichen Personal gereinigt. Da unser Schatz aber eine sehr schüchterne Vertreterin ist, die sich eigentlich nicht mal streicheln lässt, müssen wir sie vor dem Putzen mit Kraftfutter ablenken. Das transportieren wir im Hundeporsche, der während des Videodrehs unbewacht auf dem Kuhdamm zurückgelassen wurde.

Dieser Faux Pas wurde gleich von Anna ausgenutzt, die doch tatsächlich den ganzen Stolz vom Pekinesen-Hofleiter fachfrauisch auf die Seite legte, um an das Kraftfutter zu kommen, und damit selbstverständlich einige Kratzer im Lack hinterlassen hat. Der Blick von Puschek, als dieser nach der Karambolage die Szene begutachtete, gehört wohl definitiv zu den schlimmsten Erfahrungen, die unsere leicht verfressene Hof-Friseurmeisterin bisher machen musste. Wir konnten die ganze Situation auch nur dadurch retten, dass wir unserem Wutpekinesen sofort nach dem Dreh eine gründliche Reinigung samt Politur versprachen und das mit Hand-Pfotenschlag verbindlich gemacht haben. Sonst hätte man bei diesem Kampfhund mit Millimeter Gemütszündschnur natürlich für nichts mehr garantieren können. Bei ihren Hochleistungsboliden hört bei Männern der Spaß schließlich auf.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Ein gemütlicher Weidenwechsel mit Hochspannungsfinale”

  1. Avatar margitta sagt:

    so eine hochwedelnde rute von pippilotte habe ich noch nie gesehen,
    danke, karin für deine narrative darstellung, ich sehe, wie sehr du mit deinen Rindern identifiziert bist, mit deinen Deutungen tue ich mich immer etwas schwer, aber du kennst sie am besten.noch ein hinweis: ich finde alle schön, sogar aussergewöhnlich schön

  2. Avatar Hilke sagt:

    Karin hat eine schöne Stimme und mir gefällt ihre Erzählung jedesmal.

    Anna, ach Anna, wie konntest du nur. Gott sei’s gepriesen, hat Puschek sein Alter Ego aber gut im Griff gehabt,beim Thema Futter kann Herr Hofleiter dich sicher gut verstehen, da kann man als Graf schon mal über Porsche-Allüren hinwegsehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.