Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Hauch von Hollywood

von Admin, am 06.03.2020.

Hamburg aufgepasst! Zur Sondervorführung von BUTENLAND im Zeise-Kino um 14 Uhr am kommenden Sonntag haben sich neben Regisseur Marc Pierschel nicht nur Jan Gerdes und Karin Mück angesagt, sondern auch Graf Puschek höchstpersönlich.

Dieser begnadete Kleindarsteller wurde für seine Rolle bereits mit dem goldenen Kauknochen am Band, dem Bundesverdienstleckerchen und dem Ehrensnack mit Schleife ausgezeichnet. O.k., das sind alles Preise, die wir selber auf strikte Anweisung unseres Wutpekinesen an ihn ausgelobt und verliehen haben, aber das tut ja jetzt nichts zur Sache. Im Moment versuchen wir noch, den Hundeporsche etwas auseinanderzuziehen, da der Graf unbedingt standesgemäß per Stretchlimousine vorfahren möchte, da das Kino ihm frecherweise den angemessenen roten Teppich verweigert. Als wäre das alles nicht schon genug, hat sich der legendärste Charakterdarsteller aller Zeiten auch noch in einer großzügigen Geste dazu bereit erklärt, interessierte Fans live vor Ort während eines „Meet but not greet“ anzugähnen und gekonnt zu ignorieren.

Tickets und Infos zu diesem epischen Event gibt es hier: https://facebook.com/events/s/butenland-hamburg-sondervorfuh/1040423489624321/


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Ein Hauch von Hollywood”

  1. Avatar Antonia sagt:

    Wahnsinn; eben dachte ich zuerst es sei ein Scherz, aber Puschek kommt wirklich mit. Ui, wie gerne wäre ich dabei…..!
    Da wünsche ich viel Spaß und hoffe, dass Puschek gebührend bewundert wird und es genießt.

  2. Avatar Kerstin sagt:

    Da öffne ich ahnungslos das Tagebuch, und dann das! Ich werde am Sonntag PUSCHEK treffen, ihm huldigen dürfen. Wie cool ist das denn!?!
    Wünsche – noch immer leicht staunend – einen schönen Abend.

  3. Avatar F. sagt:

    Ob der Graf auch eine Autogrammstunde abhält?
    Leute, vergesst die Promiwelt – jetzt kommt Puschek! 🙂

  4. Avatar Marita sagt:

    Wie ich Euch Hamburger beneide!! Ich wäre so gerne dabei um Graf Puschek zu huldigen. Das ihm allerdings der rote Teppich versagt bleibt ist eine Frechheit. Um so mehr muss das aber mit der Strechlimo klappen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.