Denn Tiere sind keine Maschinen

Das 9. Törchen wird von Leevke Rübergemacht geöffnet

von Admin, am 09.12.2019.


Und das mit jeder Menge jugendlichen Elan, schließlich ist die 4jährige Stallschönheit nach Janne, Jule und Anton das viertjüngste Rind auf Butenland. Im August 2016 stand sie eines Morgens plötzlich auf unserer Weide und muhte uns an, ob es richtig wäre, dass hier ein Platz in der Herde für sie frei wäre. Und tatsächlich hat es sich völlig korrekt per MUHndpropaganda in Butjadingen herumgesprochen, dass jeder, der es aus eigenen Kräften nach Butenland schafft, auch bleiben darf.

Tatsächlich war die Liebe (das bedeutet „Leevke“ auf hochdeutsch) bereits die vierte Kuh, die diese Reise erfolgreich hinter sich gebracht hat. Vor ihr kamen schon die hochtragende Dina, danach Fine und kurz darauf Elsa per selbstverkörperten Fluchttaxi auf unseren Hof. Ein halbes Jahr später folgte Janne, so dass unsere Familie Rübergemacht bereits 5 Mitglieder zählt, eigentlich sogar 6, da Mattis in Dinas Bauch damals bestimmt auch tüchtig mitgelaufen ist.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Das 9. Törchen wird von Leevke Rübergemacht geöffnet”

  1. Avatar Martina Bertrand sagt:

    Ja,ich kann die hübsche Leevke gut verstehen,dass sie einfach abgehauen ist,denn bei Euch hat sie es bestimmt viel besser !!! Habe einmal in Bayern Kühe in Anbindehaltung gesehen – das fand ich gar nicht lustig !!!

  2. Avatar ellen sagt:

    Man kann sie soooooooo gut verstehen.

  3. Avatar Melanie sagt:

    Tapferes und kluges Mädchen, da hat sie ihr Schicksal mutig in die eigenen Klauen genommen.

  4. Avatar Maria sagt:

    Echt hübsch 🙂

  5. Avatar Gabriele sagt:

    So ein schönes Adventsmädchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.