Denn Tiere sind keine Maschinen

Mit Frederik on tour

von Admin, am 03.08.2019.

Heute versorgen wir euch mal wieder mit einem Update-Video in Sachen Stuntferkel.

Vorher möchten wir aber auf zwei Fragen eingehen, die in letzter Zeit verstärkt zu Frederik eingetrudelt sind: Er schläft erstens schon länger bei den anderen Schweinen, allerdings in einem abgetrennten Bereich. Dort hat er zwar Sichtkontakt, aber so ganz ohne Barrikaden möchten wir ihn Divenlaunen und anderen Gefahren nun doch nicht aussetzen. Jeder, der schon mal die Muppetshow gesehen hat, weiß, wie weit Kermit fliegt, wenn Miss Piggy etwas nicht passt, davon brauchen wir keine Butenländer Neuinterpretation. Seine OP-Wunde ist zweitens mittlerweile komplett geschlossen und verheilt, wir müssen sie auch nicht mehr spülen und sind dementsprechend sehr zufrieden mit dem Verlauf der Genesung.

Im Video zeigen wir euch einen der Ausflüge, die Frederik täglich Richtung Schweineweide unternimmt. Da kann er sich schon mal unter menschlicher Aufsicht akklimatisieren und ausnutzen, dass Rosa Mariechen gerade woanders auf Sachensuche ist und auch Erna schläft. Irgendwann wird der kleine Borg ja in die gleiche Größenklasse fallen, also muss er sich gar nicht in unserem Minischwein-Gärtner-Team bewerben (Eberhard hat sowieso keinen Ausbildungsbetrieb angemeldet und darf deshalb keine AzuPIGs beschäftigen), sondern kann Schritt für Schritt die Vergesellschaftung im Team Diva vorantreiben. Vorsichtshalber erstmal noch ohne Diva, die Flugeinlagen unter Aufsicht stehen erst später im Jahr auf dem Stundenplan.

Lange dauern diese Expeditionen aber nicht an, denn die Stofftiere kühlen viel zu schnell ab, wenn man sie nicht mindestens stündlich in den Arm nimmt. Das will Frederik natürlich nicht riskieren und hat seinen Lebensschwerpunkt deshalb noch immer im Kreis seiner Plüsch-Lieben angelegt. Mit Diven kann man sich ja noch immer beschäftigen, wenn man 2, 3 Köpfe gewachsen ist.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Mit Frederik on tour”

  1. Antonia sagt:

    Der liebe Frederik; nun ist aus dem Baby schon deutlich ein Kleinkind geworden, – und bald ist es ein Teenie, der sich dann vielleicht auch für Diven interessiert;-)

    Toll, dass das Bein nun geheilt und voll einsatzbereit ist, damit Frederik weiterhin sein ausgedehntes Garten-Jogging ausüben kann. 🙂

    Halten sich eigentlich Schweine und Minischweine gegenseitig für Artgenossen?

  2. Ute sagt:

    Ich hoffe, der kleine Charmeur wird, wenn die Zeit kommt, mit Erna und Rosa-Mariechen genauso viel Erfolg haben, wie er mit uns Menschen hat!

  3. ingeborch sagt:

    Was für ein energiegeladenes zuckersüßes, kleines Schweinchen… (Ich hoffe, ihr habt die OP-Kosten inzwischen durch Spenden gedeckt?)

  4. Gabriele sagt:

    Unglaublich wie schnell das kleine Kerlchen gewachsen ist. Ich freue mich so für ihn, dass er ein so herrlich freies Leben bei Euch hat. Sein großer Mut, diesen waghalsigen Sprung zu machen, wird jetzt als Sprung ins Glück belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.