Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Paket und Krankenpflege für Frederik

von Admin, am 16.07.2019.

Frederik hat heute Fanpost von seiner Patenfamilie Pflügler erhalten, sogar direkt im ausufernden Paketformat. Achtet bitte darauf, wie heldenhaft unser Stuntferkel seinen Plüsch-Artgenossen befreit, um sich erst danach auf die Leckereien zu stürzen. Da hat jemand bereits im jungen Alter seine Prioritäten richtig gesetzt und präsentiert sich als vorbildliches Gutschwein.

Das wird auch direkt fortgesetzt, indem der Proviant mehr oder weniger großzügig mit Pippilotta und Kuddel geteilt wird. Ok, das liegt hauptsächlich daran, dass der Nachschub gewährleistet ist und reichlich von Mama Marliessa ausgeliefert wird. Aber trotzdem ist es ja auf keinen Fall selbstverständlich, dass nicht ein in fremder Kehle für immer verschollener Keks mit einem empörten Quieken kommentiert wird. Und dass, obwohl die Besitzverhältnisse klar schon in der Adressierung festgelegt wurden. Ganz toll, Frederik, der Diplomatenkarriere sollte nun wirklich nichts mehr im Weg stehen.

Zum Abschluß zeigen wir euch auch noch, wie wir seine Wunde ausspülen. Diese hat er als Andenken an seine erste OP davongetragen, die nötig war, da sein entzündetes Knie immer wieder Probleme machte. Der Heilprozess verläuft aber optimal, und solange das kulinarische Bestechungsangebot stimmt, lässt der kleine Eber auch alles klaglos über sich ergehen. Zusammengefasst zeigt sich Frederiks Leben wieder nur noch von der Sonnenseite und die OP-bedingten Wolken vom letzten Donnerstag sind nahezu komplett vorbeigezogen. Darauf direkt noch eine Extrarunde Kekse!


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Ein Paket und Krankenpflege für Frederik”

  1. Gisi sagt:

    Herrlich,daß die Patenfamilie auch an ein Plüschschwein gedacht hat!! Das wird sich noch bewähren…!Urgetreu!

  2. Ute sagt:

    Was fuer ein suesses Schweinderl! Und der Frederik ist eigentlich auch ganz nett…. 😀

    Aber ernsthaft – die Wunde schaut wirklich schon sehr gut aus!

  3. Antonia sagt:

    Das ist ja lieb anzusehen; Frederik beim Auspacken seines Pakets. Ob er wohl die Ähnlichkeit zwischen ihm und seinem neuen Plüschtier bemerkt hat? 😉

    Toll, dass der kleine Mann großzügig auch anderen etwas abgibt. Und besonders schön ist es auch Seebärchen Kuddel mal wieder zu sehen. Hoffentlich ist er schmerzfrei, der liebe alte Rumäne.

  4. Gabriele sagt:

    Ein großes Überraschungsei mit viel Spiel, Spaß, Schmusedecke und Leckerlies. Das ist ja total lieb von der Patenfamilie.

    Wie schade, dass Kuddel immer noch sehr stark humpelt. Es sieht aus, als hätte er noch immer starke Schmerzen. Gute Besserung, Du liebes Kerlchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.