Denn Tiere sind keine Maschinen

Trude und Ellie – Gleich zweimal Happy Kuhday

von Admin, am 04.04.2019.


Heute stehen gleich zwei Muhdays im Kalender, denn Trude wird 15 Jahre alt, während Ellie ihre 11. Runde feiert. Die Vorgeschichten, aber auch die Charaktere der beiden könnten nicht unterschiedlicher sein. Trude kam im letzten Herbst vom Lebenshof eines verstorbenen Freundes und nimmt seitdem die herdeninterne Karriereleiter im Sturm. Jedes andere Rind, das unserer Zebu-Kuh begegnet, wird direkt herausgefordert. Es sei denn, das Gegenüber tritt vorsorglich den Rückzug an, weil es sich bereits vom furchteinflössenden Kampfhusten beeindrucken liess, auf den Trude ein Copyright hat. Denn die Tatsache, dass sie die kleinste Kuh auf Butenland ist, macht sie mit einer unglaublichen Schnelligkeit, Wendigkeit und vor allem einer extrem kurzen Gemütszündschnur, hinter der sich sogar unser Wutpekinese Puschek verstecken kann, wett. Ellie kommt dagegen aus einem Milchbetrieb und sollte eigentlich wegen nachlassender Leistung geschlachtet werden, wurde dann aber von der Tochter des Bauerns nach Butenland vermittelt. Hier zieht sie zwar das Leben einer Einzelgängerin vor, wird aber trotzdem in der Herde geschätzt und ist auch sehr offen gegenüber ihren menschlichen Freunden.

 
Die Feten der beiden unterscheiden sich auch dementsprechend. Trude hat eine Karte und gleich zwei Fresspakete von ihren Patentanten Sabine und Steffi und ihrem Patenonkel Stefan bekommen. Bei so viel Auswahl weiß man natürlich gar nicht, wo man anfangen soll. Sicher ist nur, dass Gäste wie Bo einen vor den Latz bekommen und von einem Stück Geburtstagskuchen nur träumen dürfen. Ellie ist nicht ganz so durchsetzungsfähig und hat sich deshalb gleich auf eine Weide zurückgezogen, die sie für sich ganz allein hat. Da kommt es gar nicht erst zu Verteilungskämpfen und man kann sich in aller Ruhe auch die allerletzte DeliKUHtesse auf der Zunge zergehen lassen.
 
Aber so unterschiedlich unsere zwei Geburtstagsrinder auch sind, allgemein wichtig ist sowieso nur, dass sie ihre Ehrentage selbstbestimmt und in Freiheit geniessen können und das auch für die Zukunft gewährleistet ist. Dieses Geschenk legen wir mit Hilfe unserer UnterstützerInnen allen tierischen BewohnerInnen tagtäglich auf den imaginären Gabentisch, egal ob sich der Charakter wild, dominant, schüchtern, menschenscheu oder als Rampensau offenbart hat. Und die revanchieren sich einfach mit ihrer Gesellschaft und auf unterschiedlichste Weise ausgedrückten Zufriedenheit, was sowieso die besten Geschenke sind, die wir jemals auf unseren Zetteln hatten.

Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Trude und Ellie – Gleich zweimal Happy Kuhday”

  1. V. Arken sagt:

    Danke für diesen amüsanten Bericht, der in eine Ode an die Würde mündet!

  2. Antonia sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Ihr zwei Hübschen und alles Liebe!

    Also wirklich Trude, gönne doch dem armen Bo auch mal was;-)
    Wie süß er kuckt!

    Ellie ist eine richtig elegante Dame 🙂

  3. Ute sagt:

    Ein bisserl leid tut mir Bo schon, dass er nach seiner behutsamen Annaeherung so ganz leer ausgeht. Aber er schaut nicht so aus, als haette ihn Trudes Abweisung ueberrascht.

    Trude und Ellie – ich wuensche euch von Herzen, dass ihr euer Leben auf Butenland weiterhin geniessen koennt! Ich weiss, dass die Butenlaender ihr Aeusserstes geben werden, um euch das zu ermoeglichen!

  4. Gabriele sagt:

    Euch beiden ehrwürdigen Damen sende ich ganz herzliche Glückwünsche und ein noch langes und gesundes Leben in Freiheit. Wißt Ihr eigentlich, was mit dem anderen Horn bei Bo passiert ist?

  5. Dami sagt:

    Alles alles Liebe zum Geburtstag, Trude und Ellie ! 🙂

    Hoffe, Ihr werdet noch viele weitere schöne Jahre auf Butenland verbringen.

    Ich finde es toll, wie jedem Rind ein Geburtstagspäckchen/Körbchen hergerichtet wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.