Denn Tiere sind keine Maschinen

Muhpedia

von Admin, am 05.03.2019.


Beim Bewegungsablauf von Rindern unterscheidet man drei Arten: Das Gehen, der Trab und das Rennen. Während beim Gehen immer mehrere Klauen Bodenkontakt haben und der Ablauf nicht synchron verläuft, verlassen bereits beim Trab kurzzeitig alle Gliedmaßen die Oberfläche der Strecke. Der Unterschied zum Rennen besteht darin, dass beim Trab die Vorder- und Hinterbeine nahezu synchron benutzt werden, während eine rennende Kuh sich asymmetrisch fortbewegt. Auch haben hier dann über noch längere Abstände die Klauen keinen Bodenkontakt mehr. Dabei glaubt man nicht, wie schnell diese imposanten Tiere werden können, ihre Höchstgeschwindigkeit liegt bei fast 30 km/h, wenn alle beeinflussenden Faktoren günstig sind. In Freiheit können Rinder bis zu 13 Kilometer täglich zurücklegen.

Hat man diese Fakten vor Augen, dann tritt erst so richtig zu Tage, was die Anbindehaltung für eine Qual sein muss. Auch heute gibt es noch viele Tiere, die in dieser Haltungsform ihr gesamtes Leben verbringen müssen. Und auch für die Rinder, die anders gehalten werden, ist der längste Weg der kurze tägliche Abstecher zum Melkroboter. Außerdem sehen wir an unserer Herde und den Bedingungen im Vorleben der Mitglieder, dass der Spaltenboden noch immer sehr beliebt ist und die meisten Tiere von einer regelmäßigen Klauenpflege nur träumen können. Das Ergebnis sind dann teilweise so verwachsene Klauen und zerstörte Gangbilder, dass selbst wir den Schaden nur noch begrenzen können, da das Leiden längst chronisch geworden ist. Was tut der Mensch diesen Wesen bloß an? Und das nicht nur durch seine völlig unnötige Gier nach ihrer Muttermilch und ihren Körpern, sondern auch durch die Haltungsbedingungen, die sich immer nur nach Profit und nie nach dem Tierwohl orientieren.

Das Tagesbild zeigt unsere Colorida, die ihre täglichen Spaziergänge wie alle Herdenmitglieder sehr schätzt und sie als wichtigen Bestandteil ihres selbstbestimmten, glücklichen Lebens nie mehr missen möchte. Und auch nie missen wird, versprochen.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Muhpedia”

  1. ellen sagt:

    Eine sehr schönes Bild – sie ist sowieso eine ganz Schöne!

  2. gisi sagt:

    Wunderschön,dieser Augenblick!!

  3. Dami sagt:

    Sie ist so wunderhübsch !! 🙂

    Und es treibt einem mal wieder die Tränen in die Augen, wie mit Kühen umgegangen wird. ;-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.