Denn Tiere sind keine Maschinen

Chaya: Was nicht passt, wird passend gemacht

von Admin, am 02.03.2019.


Man hat es als Rambokuh an manchen Tagen schon nicht leicht auf Butenland, da kann Chaya ein Lied von singen. Da kommt sie gerade aus der Stallsaison und ist als Sparringspartner nur Strohballen-Federgewichte gewohnt, und schon wird sie gleich in den ersten Weidetagen von frecher Erde provoziert, die sich um einiges stabiler erweist als das Stallunterlagematerial. Na gut, aber am Ende ist natürlich Chaya aufgestanden, während die vorlaute Erde keinen Zentimeter mehr hochgekommen ist. Das ist diesem frechen Dreck hoffentlich eine Lehre.

Dann wird Fiete übermütig und stellt (wie eigentlich alle Bewohner) die natürliche Führungsrolle vom Madame Chuckline MUHrris in Frage. Was natürlich ebenfalls gar nicht geht! Am Ende des Videos zeigt sich auch noch die Kuhputzmaschine bockig und dreht sich nicht schnell genug, logisch, dass auch da Chayas Nerven kurz durchgehen müssen.

Und das war längst nicht alles, denn nicht auf das Video geschafft hat es das Malheur mit Bauer Jan, der sich auf seinem Trecker partout nicht erschrecken liess und nur einen „Schatzi, was soll der Scheiß?“-Kommentar für die sehr beeindruckend brüllende Chaya-Straßensperre übrig hatte. Da hat man dann auch als gestandene Rambokuh erstmal den Kaffee auf und will nur noch ins Bett.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Chaya: Was nicht passt, wird passend gemacht”

  1. Ute sagt:

    Ich haette nie gedacht, dass ich das einmal sagen wuerde: gegenueber Fiete wirkt die „maechtige“ Chaya fast schon zierlich.
    Jan kennt einfach seinen Platz nicht in der Herde, Chaya – lass dich von der Sprache nicht einschuechtern! (Als ob! 😀 )

  2. Marita sagt:

    Das „Hoppla – jetzt komme ich“ Gehabe von Chaya hat Fiete nun nicht wirklich beeindruckt. Es ist unglaublich, mit welcher Gelassenheit Fiete gezeigt hat, welche Kraft in ihm steckt. Während Chaya ganz schön schieben musste, hat sich Fiete nicht anstrengen brauchen. Die Kraft die in diesen wundervollen Tieren steckt, ist wirklich beeindruckend.

  3. Irene sagt:

    Ein Wellness-Wochenende mit
    Chaya, Gesichtsmaske mit Butenländer Heilerde, dann etwas Bodybuilding mit Trainer Fiete, fressen, sonnen und spazieren, abends Gesichtspeeling und Bürstenmassage, so sollte ein Kuhleben immer sein.

  4. Dami sagt:

    Ich musste wirklich sehr schmunzeln, liebe Chaya ! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.