Denn Tiere sind keine Maschinen

News von Kuddel und Puschek

von Admin, am 14.02.2019.

Wir sind euch noch die Untersuchungsergebnisse der Tierklinik schuldig, in der Puschek und Kuddel gestern einen Termin hatten. Karin erklärt euch das Ganze sehr ausführlich im Video, deshalb beschränken wir uns hier im Text nur auf den Hinweis, dass alle Medikamente super angeschlagen sind. Kuddel bekommt jetzt Hyaluronsäure. Das ist so eine tolle Gelenkschmiere, dass unser Eisbär heute zum ersten Mal über den Kuhdamm mitgekommen ist und von uns sogar im überbordenden Tatendrang gebremst werden musste. Wenn auch ihr Probleme mit den Gelenken habt, schaut mal beim Tierarzt vorbei, das Wundermittelchen ist noch nicht lange auf dem Markt, schlägt aber säugetierübergreifend ein wie eine Bombe. Wahrscheinlich melden sich auch Karin und Jan demnächst zu ihrem ersten New-York-Marathon an, wir halten euch auf dem Laufenden.

Puschek musste den Termin gleich mit 9 Zähnen bezahlen und hat jetzt nur noch seine Vampir-Statussymbole im Mund. Darüberhinaus hat er ein Glückmachhalsband (Pheromone) spendiert bekommen, das schon jetzt wahre Wunder bewirkt und uns gleich ein Gruppenvideo ermöglicht hat. Bleibt auch unbedingt bis zum Schluß dran, denn dort wird aufgeklärt, mit welcher parfümierten Dame unser Pekinese knutschtechnisch fremd gegangen ist. Tja, Karin, an solche amouröse Ausflüge musst du dich natürlich gewöhnen, wenn der süßeste Vampirpekinese der Welt auch noch zusätzlich in sich ruht und so noch mehr Herzen im Sturm erobert.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “News von Kuddel und Puschek”

  1. Ute sagt:

    Das klingt doch aber schon ein bisschen hoffnungsvoller als vor ein paar Tagen!

    Ich kann nur immer wieder meinen Respekt und vor allem meine Dankbarkeit aussprechen fuer die besonnene und unveraenderliche Fuersorge, die den Tieren zuteil wird!

  2. BB sagt:

    Das sind ja drei Genießer… Dsnk Euch!
    Und wer war nun die Knutschaffäre?!

  3. Antonia sagt:

    Schön; bei Kuddel sind schon Fortschritte in der Gesundung erkennbar, und Puschek ist (vorerst?) die große OP erspart geblieben. Zum Glück hat er noch seine Vampirzähnchen, die ihm ja den Titel „Graf“ eingebracht haben:-)
    9 Zähne? Das klingt aber wirklich schlimm. Hoffentlich kann er trotzdem bald wieder gut futtern, nachdem alles abgeheilt ist.

  4. Dagmar sagt:

    Karin, diese Pheromone gibt es auch als Spray.
    Ich hab es für meine Katzen. Da ist einer dabei, der bei Gewitter und Feuerwerken Panik schiebt.
    Das Spray geb ich immer mal in die Körbchen und reibe vor Gewitter und Feuerwerk, also in akuten Fällen, ein bisschen auf das Fell.
    Wirkt prima! Der Kater wird immer stabiler.
    Frag mal die Tierärztin danach.

  5. Gabriele sagt:

    Liebe Karin, vielen Dank für Deinen ausführlichen Krankenbericht. Vielleicht verbessert sich Puschek`s Laune jetzt automatisch. Ich hätte auch bei Dauerverstopfung und Schmerzen an neun Zähnen immer schlechte Laune. Wie gut, dass ihm die große OP erspart blieb. Der arme Kuddel, hatte schon als Welpe Arthrose und läuft wahrscheinlich schon sein Leben mit diesen Schmerzen rum. Hoffentlich geht es allen bald besser und vor allem alle sind bald schmerzfrei. Metacam hat meine Katze auch bekommen und bekam davon irgendwann Magenbluten. Nur ein Warnhinweis dieses Mittel vielleicht nicht zu lange zu geben.

  6. Christine sagt:

    Das freut mich jetzt, daß Kuddel und Puschek alles gut überstanden haben und wieder happy daheim sind.
    Hab‘ diese Wohlfühlpheromone auch – wie Dagmar schon angemerkt hat – für meine Kater zuhause. Gibts unter anderem auch als Verdampfer für die Steckdose.
    Dagmar – schön, daß Du wieder da bist!
    Ist das Dein Kater, der auch gesundheitlich recht angeschlagen war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.