Denn Tiere sind keine Maschinen

Eberhard und Winfried morgens, mittags und abends

von Admin, am 18.01.2019.


Sicherlich haben sich alle Leser schon öfter gefragt, was eigentlich die Vollblutgärtner Winfried und Eberhard machen, wenn auf Butenland der Kräutergarten aufgrund der Jahreszeit nicht bewirtschaftet werden kann. Wir haben deshalb heute die Morgen- und Abendaktivitäten der kleinen Familie in einem Video zusammengefasst. Das mag jetzt etwas faul aussehen, dabei darf man aber nicht vergessen, dass die beiden natürlich auch im Schlaf über neue Blumenarrangements und Serviervorschläge für Kräuter nachgrübeln. Die Schlafeinlagen gehen deshalb also gewohnt vorbildlich sogar als Überstunden durch.

 
Vater und Sohn stammen aus einem Versuchslabor, in dem Eberhard 11, Winfried 7 lange Jahre auf Kontakte mit Artgenossen, Sonnenschein, Wind und natürlich auch Kräutergärten verzichten mussten. Um so intensiver holen sie all diese Sachen in ihrer Zeit auf Butenland nach, die inzwischen schon 1 3/4 Jahre beträgt. Sogar Abenteuer wie die Eroberung der Festung Rosa Mariechen durch OldSUHL-Charmeur Eberhard wurden erfolgreich absolviert, unvergessen bleibt auch Winfrieds Nebenjob als Hühnertaxi für Tilly. Und das war erst der Anfang, wir sind uns sicher, dass wir noch jede Menge spannende, lustige und vor allem ereignisreiche Episoden in das Lebensbuch dieser zwei Eber eintragen können. Kunststück, denn so etwas passiert ganz automatisch, wenn ein Schwein endlich Schwein sein und seine natürliche Neugier und Lebenslust ausleben darf.

Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Eberhard und Winfried morgens, mittags und abends”

  1. Ute sagt:

    Man kann sie richtig nachdenken hoeren!
    Im Traum kommen einem eh die besten Ideen – die Schwierigkeit liegt halt darin, sich beim Aufwachen auch an sie zu erinnern… Aber gute Ideen waren’s. Bestimmt!!

  2. Stefan sagt:

    Schlaf gut

    Es prüft heut‘ Stiftung Warentest,
    wodrin es sich gut schlafen lässt.
    Eberhard und Winnie testen:
    Welches Stroh ist wohl am besten?
    Wach ist doof! Das kann jeder.
    Nun schnarchen sie in weicher Feder.
    Das Ergebnis steht nun fest:
    Hof Butenland gewinnt den Test.

  3. Stefan sagt:

    Der Ausflug

    Auch Flöhe, Wanzen oder Schaben,
    wollen ein Zuhause haben.
    Das Gefühl, wir sind im Zoo,
    wenn es kreucht und fleucht im Stroh.
    Eberhard zeigt Sohnemann,
    was hier so alles leben kann.
    Und was hier lebt, das kann auch pieken,
    schon hört man beide lautstark quieken.

  4. Antonia sagt:

    Ui, so viel Action auf einmal ist für den Zuschauer echt schwer zu verfolgen und zu verarbeiten;-)

    Die beiden machen das schon richtig. Wer ist denn in der Lage soooo zu entspannen!?

  5. Christine sagt:

    Wie schnuckelig!

  6. Gabriele sagt:

    Es ist so toll, daß die beiden bei Euch gemeinsam ein Leben in Freiheit, ohne Quälerei leben dürfen. Es ist ein Wunder, daß die Tiere trotz schlechter Erfahrungen, den Menschen wieder vertrauen können.

  7. ingeborch sagt:

    Die Geräusche! Die rosa Rüssel! Hach, ich liebe Schweine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.