Denn Tiere sind keine Maschinen

Was machen Trude und Bo?

von Admin, am 01.11.2018.


Im heutigen Video erzählt euch Karin, wie sich Bo und Trude eingelebt haben. Außerdem erfahrt ihr, warum es die beiden bis auf die letzte Weide zieht, wie sie mit dem am Anfang völlig normalen Heimweh umgehen, und wie es den Kamelen auf Butenland geht. Da ist gute Unterhaltung quasi vorprogrammiert.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Was machen Trude und Bo?”

  1. Ute sagt:

    Irgendwie lustig, dass die Nachbarn die Moeglichkeit, dass Ihr jetzt auch Kamele aufnehmt, ueberhaupt in Erwaegung ziehen.

    Ist doch aber gut, dass Bo und Trude nicht mehr unbedingt Unterstuetzung von einander brauchen und auch mal getrennte Wege gehen koennen?!

  2. Christine sagt:

    Trude + Bo spüren, dass sie hier jetzt Zuhause sind + leben sich doch gut ein. Puschek ist ja ganz verschossen in sein zierliches’Kamel‘-Kuhmädchen.

  3. Antonia sagt:

    Neben dem üblichen Tagebuch sollte es auch einen Fortsetzungs-Roman geben mit dem Titel: „Puschek & Trude“:-)
    Das ist echt lieb und witzig, wie Puschek dauernd um Trude herum ist. Aber der arme kleine Verehrer wird irgendwie nicht so richtig ernst genommen. Trude könnte ihm etwas mehr Aufmerksamkeit gönnen;-)

  4. Gabriele sagt:

    So süß wie die beiden schwatten Neuankömmlinge beisammen liegen. Im Moment fühlen sie sich sicher noch wie entwurzelt, doch dies wird sich bald geben. Bei einem so schönen neuen und liebevollen Zuhause wird es sicher eine kurze und angenehme Eingewöhnungsphase. Wie witzig, daß jemand ein Zeburind nicht von einem Kamel unterscheiden kann, habe noch nie ein schwarzes Kamel mit Hörnern gesehen. Für Eure Bauernnachbarn seid Ihr ja sowieso nicht von dieser Welt, für mich im positivem Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.