Denn Tiere sind keine Maschinen

Das Dreihorn von Butenland

von Admin, am 04.11.2018.


Unser Martin gehörte schon immer zu der etwas gemütlicheren Sorte, deshalb hat er dieses Jahr auch leider Halloween verpennt. Also hat er kurzerhand die heutigen Morgennebel genutzt, um sich nachträglich als Dreihorn zu verkleiden, das Rindergegenstück zum Einhorn. Und wir wollen in den Kommentaren jetzt keine Kritik hören. Natürlich sehen wir auch, dass das Schlammmaterial leider nur für ein sehr kümmerliches Stirnhorn gereicht hat und es außerdem auch großzügig im Augen- und Mundbereich verschmiert wurde. Aber erstens ist Martin nunmal kein Maskenbildner, und zweitens gilt es eher hervorzuheben, wie filigran er sich das Zeug zwischen seine Hörner geklemmt hat und wie geschickt dabei ausgenutzt wurde, dass diese in die falsche Richtung gewachsen sind. Wir sind uns jedenfalls sicher, dass genau so das mystische Dreihorn aussieht und haben uns auch dementsprechend über sein perfektes Mimikry erschrocken.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Das Dreihorn von Butenland”

  1. Avatar Ute sagt:

    Doch! Durch die Augen der Fantasie gesehen – definitiv DREI Hoerner! Und da ist ja schon genug Material auf dem linken Horn gespeichert, um ein viertes zu schaffen!
    Und was fuer ein stattliches Tier Martin ist! Beeindruckend!!

  2. Avatar Doro sagt:

    Durch meine Augen der Fantasie gesehen – hatte Martin einfach mal Bock, die berühmte Szene von Loriot und der wandernden Nudel nachzuspielen…wie auch immer, Martin ist ein Prachtbursche!

  3. Avatar Antonia sagt:

    Ihr sagt doch immer, Martin sei so verpeilt. In Wirklichkeit ist er aber offenbar so genial, dass wir Menschen das nicht mehr nachvollziehen können und deshalb falsch interpretieren. Das dritte Horn beweist diese These:-))

  4. Avatar Stefan sagt:

    Mit den Ohren der Fantasie hört man deutlich, wie die Badewanne ruft:
    „Martin, komm‘ her. Ich wasch‘ dich.“

  5. Avatar Gabriele sagt:

    Einhorn, Zweihorn oder Dreihorn ganz egal Martin ist immer so schön und jetzt wird sein Fell puschelig weich und warm. Martin Du bist umwerfend, egal mit wie vielen Hörnern Du vor uns stehst, wir lieben Dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.