Denn Tiere sind keine Maschinen

Unser letzter Gruß an Willi

von Admin, am 21.10.2018.

Letzte Woche erfuhren wir vom Tod unseres Freundes Willi. https://www.facebook.com/HofButenland/posts/1878161885555057?__tn__=K-R Neben viel Schmerz über den Verlust und mindestens genauso viel Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit hinterlässt er eine eigene kleine Rinderherde, deren Bewohner nun natürlich vermittelt werden müssen.

Zwei Rinder aus Willis Herde werden bei uns ein neues Zuhause finden. Voraussichtlich nächste Woche treffen eine 14 Jahre alte Zebu-Kuh und ein 4 Jahre alter Dexter-Ochse auf unserem Hof ein, um dann hier ihr weiteres Leben zu verbringen.

Zusammen mit dem Verein „Lebenskühe – Initiative Lebenstiere e. V.“ https://www.facebook.com/lebenskuehe/ verhandeln wir außerdem gerade mit einem Biosphärenreservat, damit 14 Auerochsen dort ihr weiteres Leben verbringen können. Butenland wird für diese Tiere dann Patenschaften übernehmen, damit die Versorgung finanziell gewährleistet ist.

Aber auch an anderen Fronten kostet diese Übernahme Geld, und das nicht nur kurzfristig für den Transport, sondern auf Jahre und Jahrzehnte ausgelegt, in denen sowohl die Tiere in dem Biosphärenreservat als auch unsere zwei Neuzugänge versorgt werden müssen. Und das nicht nur durch Mahlzeiten, sondern auch immer mit vorausschauenden Blick auf Tierarztkosten, die schnell explodieren können, und Ausgaben für Klauenpflege, Instandhaltungen am Stall und an Zäunen und ähnliche Posten.

Die Vermittlung und die Übernahme der Tiere sind wir aber erstens der Freundschaft zu Willi schuldig, als auch zweitens den Tieren selbst, die an dem ganzen Drama völlig unschuldig sind und es allein deshalb schon nicht mit weniger Fürsorge in der Zukunft bezahlen sollten. Aus Erfahrung wissen wir allerdings, dass diese Ausgaben über die Jahre immens sein werden. Deshalb möchten wir schon jetzt an alle Leser appellieren und einen Spendenaufruf starten, auch Patenschaften sind natürlich sehr gerne gesehen. Am meisten helfen uns beide Unterstützungen, wenn sie als regelmäßiger Dauerauftrag abgeschlossen werden, damit wir eine Versorgungssicherheit haben und planen können. Wir hoffen, dass sich viele neue Paten finden, die auf diesem Weg dafür sorgen möchten, dass wieder zwei Tiere den Weg in unser kleines Paradies finden und dort glücklich werden können. Hier geht es zu unseren Spendenformularen: https://www.stiftung-fuer-tierschutz.de/spenden/


Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Unser letzter Gruß an Willi”

  1. Ute sagt:

    Oh, Jan und Karin!!!! Eine Hoffnung wahr geworden! Von ganzem, tiefstem Herzen: D A N K E !!!! Ich freu‘ mich fuer die Tiere und fuer Willi, dessen Arbeit so weitergeht!

  2. Ute sagt:

    Jetzt muss ich doch noch fragen: Diese 14 Auerochsen werden ALLE von Butenland finanziell versorgt oder teilversorgt? Heisst das, dass eine Patenschaft fuer eines dieser 14 Tiere ueber Euch abgewickelt wird? Oder dass eine uebernommene Patenschaft fuer Eure zwei Neulinge auch den 14 Tieren, die hoffentlich ins Biosphaerenreservat ziehen, zugute kommt?

  3. Janne sagt:

    Auch wenn es v.a. in letzter Zeit nicht zu merken war, nehme ich doch immer Anteil an den Geschehnissen auf Butenland. So hat mich auch Willis Schicksal sehr bewegt.
    Da meine finanzielle Zukunft momentan ziemlich düster aussieht, kann ich leider keine weitere Patenschaft übernehmen, habe aber einen (sehr) kleinen Beitrag zu den Transportkosten überwiesen.

  4. Gabriele sagt:

    Eine kleine Spende wird in der kommenden Woche überwiesen. Danke für Euer Engagement, Willi wird von oben zu Euch schauen und sich freuen. Ich hoffe die 14 Auerochsen werden sich in ihrem neuen Zuhause wohl fühlen. Die beiden anderen Neuankömmlinge kommen ja in ein Paradies zu Euch, da ist ein glücklichsein garantiert.

  5. Admin Admin sagt:

    Hallo Ute, mit dem Biosphärenreservat würde es genauso laufen wie mit den Affenpatenschaften in Wales. Sprich Butenland zahlt einen festen monatlichen Betrag, der dann natürlich allen Tiere dort zugute kommt.

  6. Ute sagt:

    Danke, Jens! Das ist eine ganz schoen grosse Verantwortung, die Butenland da uebernommen hat! Bewundernswert und Achtung gebietend!!!

  7. Marion und Friedel sagt:

    hallo ihr lieben, wir rheinländer übernehmen für die zwei neu butenländer die patenschaft. das mit willi hat uns tief getroffen obwohl wir ihn nicht kannten. wenn wir mit unserem patenbeitrag etwas an dem unrecht das ihm zugestoßen ist wieder gutmachen,können so wollen wir es tun.

  8. Rosemarie sagt:

    Ihr Lieben ,ich sage auch ein großes Dankeschön.
    Ich werde auch eine kleine Spende überweisen.

  9. Doro sagt:

    Das ist wirklich wieder mal beeindruckend, dass und wie ihr Butenländer euch für Tier und Mensch engagiert! Ich freu mich so, dass Willis Tiere gut aufgehoben sein werden – und die beiden abgebildeten Schönheiten dürfen bald nach Butenland kommen, sooo toll!
    Ruhe in Frieden, lieber Willi unbekannterweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.