Denn Tiere sind keine Maschinen

Spritztour mit Hindernissen

von Admin, am 25.08.2018.


Nachdem das gemeinsame romantische Film-Date vorgestern so spektakulär an Pippilottas Desinteresse gescheitert ist, startete Puschek heute einen neuen Versuch, um bei der Dame zu landen, die sich so erfolgreich in sein Herz uriniert hat. Diesmal wollte er sie mit einer Spritztour in seinem rasanten Hundeporsche beeindrucken und hat dafür sogar extra den Motor von MS auf PS getunt. Aber irgendwie steht dieses Treffen unter keinem guten Stern, denn erst hat unser Pekinese die Anhängerkupplung von Tjock nicht gefunden, und danach zeigte sich Indiras Pferd auch noch mit einem Schiebevorgang überfordert, da sich die Griffe als total ungeignet für Hufe entpuppten. Entsprechend bedient schaut der Vampirgraf auf dem Tagesfoto. Manchmal soll es wohl einfach nicht sein.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Spritztour mit Hindernissen”

  1. Avatar margitta sagt:

    kann noch gar nicht so schnell umschalten, nach rudis tod und mich auf neues einstellen.
    ähnlich wie bei den alltäglichen nachrichten, da ist bei mir erst mal besinnung angesagt.

  2. Avatar ines sagt:

    Es sieht eher so aus, als würde Tjock zu Puschek sagen: „Was denkst du, warten wir auf diese Bummelantin? Die fängt sonst wohlmöglich noch an zu weinen, weil sie nicht hinterher kommt“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.