Denn Tiere sind keine Maschinen

Anna wieder topfit?

von Admin, am 02.05.2018.


Anna leidet an einem Strahlenpilz, die Erklärung könnt ihr euch gerne im gestrigen Videotext nochmal durchlesen, und hat heute ihre finale Behandlung dagegen bekommen. Die letzten drei Tage haben wir nur schriftlich berichtet, heute zeigen wir euch auch mal im Bild, wie unsere Visitation abläuft.

Es wird sich kurz mit der Patientin unterhalten, dann gibt es einen Eimer Bestechungsmittel (im wahrsten Sinne des Wortes, da es ja danach einen kurzen Stich gibt), danach muss das Halfter umgelegt und mit dessen Hilfe Anna an den Hoftrac fixiert werden. Schließlich injiziert Jan das Mittel, während seine Sprechstundenhilfe Anton mitfühlend auf die tapfere Anna einmuht. Falls diese lieber auf die harte Tour beruhigt werden möchte, haben wir vorsichtshalber auch noch Chaya dazugeholt, die wie immer deutlichere Töne anschlägt.

Wichtig ist dabei, dass wir Menschen möglichst viel Ruhe ausstrahlen, uns Zeit nehmen, nicht in Hektik verfallen und umsichtig vorgehen. Auf die Weise merkt Anna, dass keine Gefahr droht und alles in Ordnung ist, so dass uns auch der kleine Stich und die Fixierung nicht lange übel genommen werden.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Anna wieder topfit?”

  1. Ute sagt:

    Oh – ich glaube, Vergebung wird schnell auf dem Fuss der „Untat“ folgen!!

  2. inesm sagt:

    Respekt für diese tägliche Aktion!

  3. Christine sagt:

    Habt Ihr alle toll gemacht!
    Anton war so tröstend zu Anna + sie ist wirklich ein verzeihendes Kuhmädchen.

  4. Ellen sagt:

    Ein kniffliges Unterfangen – aber ihr macht das wirklich toll und extrem einfühlsam – Hauptsache Patientin gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.