Denn Tiere sind keine Maschinen

Der 16. Kuhday eines Butenland-Gründungsmitglieds

von Admin, am 09.04.2018.


Mit Alwine feiert heute ein Gründungsmitglied unseres Lebenshofs ihren 16. Geburtstag. Sie gehört nämlich zu den 10 Rindern, denen Jan damals nach der Auflösung seines Milchbetriebs das Versprechen gegeben hat, dass sie in Freiheit und so selbstbestimmt wie möglich auf Butenland ihr Leben verbringen dürfen. Das war damals der Startschuss des Kuhaltersheims. Wer weiß, wie sich das Ganze entwickelt hätte, wenn Alwine und die anderen Kühe unserem Bauern nicht täglich tief in die Augen bis direkt ins Herz geschaut und ihm nicht durch den ständigen Umgang gezeigt hätten, dass sie empfindsame, selbstbewusste und einfach KUHle Lebewesen sind, denen man als anständiger Mensch (wie allen Tieren) nur mit Respekt und Liebe begegnen darf.

Aktuell macht sich bei dem Geburtstagskind doch langsam das Alter und vor allem die fortschreitende Arthrose bemerkbar. Das hat dazu geführt, dass sie und auch ihre Freundin Isolde die nächsten Kandidatinnen für unsere Krankenweide sind. Was aber schlimmer klingt, als es ist. Schließlich haben wir extra für unsere Sorgenfellchen diesen Stall mitsamt Extraweide eingerichtet, damit wir sie besser im Auge behalten können und die Wege verkürzt werden. Trotzdem oder auch gerade deshalb kann man dort noch viele Jahre ein zufriedenes Kuhleben führen. Es ist dort sogar so schön, dass sich manche Bewohnerinnen gar nicht wieder trennen wollen und trotz grünem Licht von unserer Seite nicht in die große Herde zurück möchten.

Den Geburtstag feiert die Jubilarin jedenfalls wie gewohnt mit ihren Freundinnen und einer Heutorte, und ebenso gewohnt warten auch wieder die professionellen Kuchendiebe Pippilotta und Pumba auf ihre Beute. Also lass es krachen, Tante Alwine, denn so ein paar knackende Knochen hindern hier im Kuhaltersheim ja niemanden an einem kuhlen, zufriedenen Leben.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Der 16. Kuhday eines Butenland-Gründungsmitglieds”

  1. Ute sagt:

    Wenn Alwine und ihre Freundinnen damals in Jans Herzen kein Echo gefunden haetten, gaebe es sie heute nimmer. Furchtbarer Gedanke!
    Also: herzliche Geburtstagsgruesse an Alwine, aber auch herzlichen Dank, Jan, fuer’s Bereitsein, Wesentliches zu erkennen.

  2. Ellen sagt:

    Happy Kuhday und viele, viele Jahre auf Butenland, egal ob Krankenweide oder nicht – Hauptsache: Freiheit!!!

  3. Christine sagt:

    Alwine, Du hast Jan ganz ganz toll beeinflusst mit all Deinen Kuhkolleginnen.
    Hab‘ trotz kleiner Alterszipperlein einen kuhlen Geburtstag, Du Kluge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.