Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Ausgleich

von Admin, am 06.03.2018.


„Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.“

Hugo von Hofmannsthal

 


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Der Ausgleich”

  1. Christine sagt:

    Ja, der Spruch stimmt.
    Die beiden Lieben am Foto machen mein Herz wieder ganz weit + glücklich.

  2. ines sagt:

    Ja, man muss das Schöne nur sehen (wollen/können). nur gut, dass es sowas gibt.

  3. Gabriele sagt:

    Ein herrliches Foto, was für ein wunderschönes Tier, so gross und trotzdem so sanft und zart zugleich.

    Das Schöne berührt meine Seele auf angenehme Weise, das Traurige berührt meine Seele ebenfalls, jedoch unangenehm und es zerstört meinen Glauben an das Gute in den Menschen.

  4. Gabriele sagt:

    @Admin: Bitte schreibt doch mal um wenn es sich auf dem Foto handelt, ich meine die Kuh.
    Danke!

  5. Ute sagt:

    Gabriele – bin mir ziemlich sicher, dass wir hier den Fiete sehen!
    Schoen, wieder einmal von Dir zu hoeren – geh jetzt gerade rueckwaerts durch’s Tagebuch, um zu sehen, ob es noch mehr von Dir zu lesen gibt! Hab einen schoenen Sonntag!

  6. Admin Admin sagt:

    Hallo Gabriele, die Kuh ist ein Ochse und heißt Fiete. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.