Denn Tiere sind keine Maschinen

Winnie macht blau

von Admin, am 06.07.2017.


Wenn auf Butenland die Temperaturen die 30-Grad-Grenze überschreiten, dann müssen sich gerade die berufstätigen Schweine überlegen, wie sie das mit ihren täglichen Pflichten am besten in Einklang bringen können. So hat Winfried heute den Kräutergarten mal Kräutergarten sein gelassen und feiert seine reichlichen Überstunden ab, die sich beim täglichen Mähen inzwischen angesammelt haben. Auf der persönlichen Terrasse ist es einfach am Schönsten, gerade seitdem ihm das aufmerksame menschliche Servicepersonal einen Sonnenschirm dort hin gestellt hat. Und wenn gleich endlich die PIGa Colada aus Ananassaft geliefert wird, die er schon vor gefühlten Stunden bestellt hat, dann ist die perfekte Urlaubsstimmung endgültig erreicht. Das Leben kann so eine tolle Schweinerei sein!


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Winnie macht blau”

  1. Avatar Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Was für ein süßer Schweinemann! Fehlt nur noch ein Liegestuhl bzw. eine Luftmatratze…

  2. Avatar Ute sagt:

    Winfried – du bist ein Pflaster auf der Wunde, die gestern von der Unsicherheit ueber Julinas Geschick gerissen wurde! Lass dir keine Schludrigkeit vom Personal gefallen – man muss sich seine Leute trainieren! Rosa-Mariechen hat fuenfjaehrige Erfahrung als Trainerin, sie hat sicher massenweise Ratschlaege parat, die sie dir verraten kann und gibt dir bestimmt Nachhilfeunterricht, wenn du sie fragst….
    Kommentar einer Freundin heute, als ich ihr zum zigsten Mal von Butenland erzaehlte: „You’re so captivated by that Bootland ( 🙂 ), you might just as well go and live there!“
    – „du bist so von diesem „Stiefelland“( 🙂 ) gefangen genommen, du solltest vielleicht einfach dort einziehen.“ Oh, und dann gab sie mir zehn Pfund fuer Euch – kommt demnaechst… Jens – irgendwo eine kleine Ecke fuer mich frei? Aber nicht in Rudis Schlafgemach, der schnarcht dann doch zu sehr fuer meine Ohren! Schoen zu hoeren, wenn man wach ist, nicht so gut, wenn man „Traeume zu erledigen hat“… 🙂

  3. Avatar Rielle sagt:

    Genieß das Wetter und paß gut auf, daß du keinen Sonnenbrand bekommst, lieber Winnie. Endlich kannst du ein richtiges Schweineleben führen.

  4. Avatar Heike sagt:

    Winnie, hast Du noch ein Plätzchen für mich unterm Schirm? 😉

  5. Avatar Christine sagt:

    Wie wunderbar Du umsorgt wirst, Winnie-Schatz♡!

  6. Avatar Doro sagt:

    Habe auch eine Piga Colada vor gefühlten Stunden bestellt….und was ist? Nix tut sich hier…Winnie, ist bloss Spass, geniesse dein
    freies Leben in vollen Zügen!

  7. Avatar Doro sagt:

    Ab und zu muss ich leider mal meckern…so heute auf meinem Biobauernhof. Sehr gutes Grünzeug, leider auch Tierhaltung. Soweit o.k., aber letzte Woche sahen wir einen Hofgehilfen, der aus einem Kartoffelofen eine Schippe kochendheisser Kartoffeln einfach auf die Rücken der dichtgedrängt aufs Futter wartenden Schweine schüttete! Ich war so entsetzt, dass ich gar nicht reagieren konnte …weg war er. Die Schweine dort habens natürlich besser als in der Massentierhaltung, aber die Unterkünfte sind eigentlich zu klein, und bei der Hitze ist es dann einigen lieber, mehr Platz zu haben als der Sonne auszuweichen…Folge Sonnenbrand.
    Sagt mir die sonst sehr nette Hofgehilfin, ja, wir duschen sie zweimal am Tag ab, und der fehlende Verstand treibe sie in die Sonne…nächstes Mal frage ich sie, wer denn wohl den Verstand haben müsste…und dann ganz schnell eine Schattenquelle auftun könnte…enttäuschend, und das von Menschen, die ansonsten sehr bio drauf sind. Nein, ich bin nicht nur enttäuscht, sondern schweinewütend…

  8. Avatar Ute sagt:

    Tja, Doro – die oh-so-netten Worte, die aus dem Mund eines Menschen kommen, finden ihren Ursprung oft nicht im Herzen. So kann man auch ‚mal ein in der Biohaltung „gut versorgtes“ Tier „aus Versehen“ verbruehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.