Denn Tiere sind keine Maschinen

Skandal um Rudi

von Admin, am 12.07.2017.

Man hat es auch nicht immer leicht als Schwein auf Butenland. Davon kann Rudi ein Lied singen. Da wohnt er schon seit über einem Jahrzehnt auf dem Hof in seiner schweinegemütlichen Junggesellenstallecke, und plötzlich kommen die Menschen aus heiterem Himmel auf die Idee, so einfach auch seinen Bereich auszumisten. Und als wäre das nicht schlimm genug, halten sie sich im Aufräumwahn auch nicht an die offiziellen Rudi-Ruhezeiten und werkeln noch nach 16 Uhr vor seinem Bett rum, also quasi mitten in der Nacht. Logisch, dass er da gar nicht mehr aus dem Brummeln, Schimpfen und Pöbeln herauskommt. Aber der Heidelbeer-Joghurt, der als Ausgleich serviert wurde, wird mal als Zeichen des guten Willens akzeptiert. Wenn Mensch jetzt endlich auch mal Ruhe gibt und aufhört, ungefragt das von Natur aus saubere Schlafzimmer zu renovieren, dann will Rudi mal nicht so sein und den Skandal bis morgen wieder vergessen.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Skandal um Rudi”

  1. Avatar Ute sagt:

    Darf ich einen Zusatznamen fuer Rudi vorschlagen? – Brummi Brummbaer? Obwohl, wenn man so belaestigt wird, sollte man sich aber auch wirklich beschweren duerfen….Wie koennt Ihr nur?

  2. Avatar Susanne sagt:

    „Skandal um Rudi“ – köstlich! :-))

  3. Avatar Thekla sagt:

    Also, ich verstehe ihn …
    … ich mag Heidelbeer Joghurt (Soja und/oder Lupinen) auch. Kommt gleich auf meinen Einkaufszettel.

  4. Avatar Christine sagt:

    Yeah – endlich wieder news von einem der allerliebsten Schweinemänner!
    Rudi♡ – Du futterst unglaublich edel + manierlich + Dein lila Steckdosenrüsselchen ist einfach bezaubernd.
    Lass‘ Dich gedanklich von mir liebevoll am Rücken schubbern – Du bist ein ganz ganz Lieber!

  5. Avatar Ines sagt:

    Hallo Rudi Rüssel,
    nimm es den Menschen nicht krumm. Die haben halt manchmal eine eigenartige Vorstellung von Sauberkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.