Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Geburtstags-Kaffeeklatsch

von Admin, am 22.01.2017.

Heute feiert Hanni mit ihren Freundinnen Anna und Elsa ihren 14’ten Kuhday:

Hanni, geb. am 22.1.2003 war bei ihrer Ankunft (2012) im Kuhaltersheim zehn Jahre alt und hatte acht Kälber geboren – seit ihrem zweiten Lebensjahr jedes Jahr eines. Da sie jedoch nicht mehr genug Milch brachte und auch nicht mehr schwanger wurde, war für sie schon der Schlachttermin festgelegt. Wir konnten dies verhindern und sie kam gerade noch rechtzeitig zu uns.

So hat Hanni bis zu ihrer Rettung leben müssen:


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Der Geburtstags-Kaffeeklatsch”

  1. Avatar Christine sagt:

    Happy Muh-Day liebe Hanni wünsch‘ ich Dir von ♡en. Du bist so was von lieb – lässt Deine Mädels auch ordentlich aus Deinem Körbchen naschen.
    Die Zeit vor Butenland war einfach erbärmlich – bin so froh, dass Du es jetzt einfach herrlich bei Deiner großen Butenland-Familie hast.

  2. Avatar Heike sagt:

    Ach wie neidlos sie teilt! Eine Lektion im Umgang miteinander.
    Wie schön.

  3. Avatar ulla39 sagt:

    Ja, wie neidlos sie teilt. Da kommt mir die Frage, ob Rinder – Vegetarier- überhaupt Futterneid kennen oder nicht.
    Dieser Futterneid unter Tieren beschäftigt mich, seit ich das Treiben an der Vogelfutterstelle beobachte.

  4. Avatar Inga sagt:

    Allerherzlichste Glückwünsche nachträglich zum Geburtstag, liebe Hanni. Du hast eine üble Vergangenheit weit hinter Dich gelassen, hab noch viele schöne und gesunde Jahre mit Deinen Freundinnen.

  5. Avatar Ellen sagt:

    Happy Kuhday – schön, dass sie gerettet werden konnte und in Freiheit ihr Leben jetzt verbringen kann. Schön zu sehen, wie sie teilt und mit ihren Freundinnen den Tag verbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.